Meine strategischen Überlegungen zum „Dividendendepot“

Das Ziel für das neue Depot sind +3% Dividendenerträge nach Steuern p.a. in den ersten zwei, drei Jahren. Danach wird der „Zinseszinseffekt“ seine Wirkung entfalten!

(Zum „Zinseszinseffekt“, siehe u.a. https://www.aktientagebuchblog.de/dividendenzahlungen-nachschlagen.html )

Falls es mehr werden sollte, wird wohl niemand böse sein??) Die Kursgewinne sollten unterm Strich bei +/- Null p.a. liegen??

Ich denke, dass viel mehr in der vor uns liegenden Deflationsphase kaum zu erreichen sein dürfte??
Meine heutige Argumentation: Die Rettungsgelder fließen in die Rettung der Banken. Diese sanieren sich mit dem Geld, das eigentlich in den Wirtschaftskreislauf fließen sollte (bzw. spekulieren damit, um Gewinne zu erzielen, wobei man ja auch an fallenden Kursen “verdienen” könnte! Das wäre dann der “Gag”: Mit den Rettungsgeldern werden die Kurse- um Gewinne zu erzielen- in den Keller getrieben!!??)

Weiterlesen