Visa: Von der Planung zum Erfolg

Der Wochengewinner der letzten Börsenwoche Visa hat das langfristige Trend Depot auf ein neues Allzeithoch bewegt. Das Kreditkartenunternehmen hat Quartalszahlen vorgelegt, die mit einem Gewinn von 2,18 USD je Aktie besser als erwartet ausgefallen sind (Erwartung: 2,10 USD). Bemerkenswert: Vor allem die Umsätze in den USA sind demnach höher als erwartet ausgefallen. Wenn immer mehr Amerikaner wieder einen Job finden und sich der Aufschwung in einem neuen Optimismus der Konsumenten niederschlägt, dann zücken jene wieder öfter ihre Kreditkarten.

Visa ist ein Beispiel dafür, dass man mit der Kraft seiner Gedanken an der Börse Gewinne erwirtschaften kann:

Um das zu verdeutlichen, meine Muster-Depotaufnahme Visa noch einmal kurz im Rückblick:

In meine Blog schrieb ich am 01. Juli:

Welche Aktien steigen im zweiten Halbjahr?
• Tagebuch
Jul 1, 2014

„Wie die Zeit vergeht; das erste Halbjahr 2014 ist schon wieder Geschichte!
Wie es sich für ein “Zwischenwahljahr” (im “US-Präsidentschafts-Zyklus”) gehört, haben sich die Indizes nur leicht positiv entwickelt. Nach der starken Performance im letzten Jahr ist das aber mehr als gesund. Und wer mit diesen etwas gedämpften Erwartungen ins neue (Börsen) Jahr gegangen ist, der dürfte mit dem bisherigen Verlauf des Börsenjahres 2014 recht zufrieden sein, denke ich.
Heute erleben wir einen typischen Auftakt zum zweiten Halbjahr:
Die Indizes legen leicht zu, es sieht ganz danach aus, als ob die Fondsmanager ihr “Portfolio-Feintuning” vornehmen. Wenn man den Verlauf der Kurse im zweiten Halbjahr analysiert, dann entdeckt man ein Muster, das sich seit dem Tief im März 2009 recht zuverlässig jeweils bis zum Jahresende fortsetzen sollte.
Ein Sektor hat bislang- rein statistisch gesehen- die anderen im zweiten Halbjahr “outperformt”.
Welchen Sektor sollte man demzufolge nun noch aufstocken oder sogar neu einkaufen?
Nun, an den US-Börsen haben seit 2009 im zweiten Halbjahr die “zyklischen Konsumwerte” (sector: consumer discretionary) die Nase vorn gehabt.
Damit kommt dieser Sektor im Durchschnitt auf ein Jahresplus von 16,5%. Nicht schlecht, wie ich finde und da
Konsumwerte ohnehin zu meinem Lieblings-Langfrist-Investments gehören, stocke ich diesen Sektor Anfang des zweiten Halbjahrs immer ein wenig auf- “ein wenig” deshalb, weil Konsumwerte in meinen Portfolios bereits übergewichtet sind.
Welche Einzelwerte bzw. -Aktien zu diesem Sektor gehören, welchen ich noch überdurchschnittliches Aufwärts-Potenzial bis zum Jahresende zutraue, möchte ich in meiner kommenden Wochenübersicht thematisieren.
Eventuell werde ich in den kommenden Tagen eine Muster-Depot-Transaktion vornehmen.

Neugierig? Dann können sich gerne hier zu meinem Premium Dienst anmelden.“ (https://www.aktientagebuchblog.de/welche-aktien-steigen-im-zweiten-halbjahr.html)

In der Wochenübersicht vom 05. Juli setzte ich Visa auf meine Favoritenliste für das zweite Halbjahr.
Außerdem verglich ich die Aktien Visa und Mastercard in meiner Analyse und schlussfolgerte:

„Fazit: Sowohl Mastercard als auch Visa halte ich für das zweite Halbjahr für sehr interessant, so dass ich sie als neue Depot-Kandidaten beobachte und eventuell bald einwechseln werde.“ (WÜ vom 05.07.14)

Die Depotaufnahme erfolgte am 11.07.14. Für Visa hatte ich mich entschieden, da Visa seine Umsätze vor allem in den USA erwirtschaftet und Mastercard in Europa.

In der WÜ vom 20.07. schrieb ich:

„Begründung:
Der Aktienkurs von Visa hatte seinen seit Januar dieses Jahres bestehenden kurzfristigen Abwärtstrend nach oben
verlassen:

Weiterlesen

Finanzkrise? Nicht für Mastercard und Visa

Heute kann die Aktie von Mastercard auf ein neues Allzeithoch steigen.

Mastercard konnte ganz hervorragende Quartalszahlen melden: Im dritten Quartal konnte das US-Finanzunternehmen seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 38 Prozent auf 717 Millionen US-Dollar (520 Mio Euro) steigern.

In meinem Premium Dienst, in dem ich mich auf solide Trendaktien konzentriere, hatte ich die Aktien meinen Lesern wie folgt vorgestellt:

Weiterlesen