H&R Wasag- Bestätigung?

Mitunter dümpeln einige Werte wochenlang vor sich hin, um dann doch urplötzlich und ohne jegliche Nachrichten “anzuspringen”. Beobachten lässt sich das z.B. bei den Aktien von H&R Wasag.

Der Aktienkurs lebte in den letzten Wochen lediglich von charttechnischen Analysen. Eine bekannte Finanzzeitschrift machte den Anfang, letzte Woche zog eine charttechnisch orientierte Internetpräsenz nach und diagnostizierte den nächsten Kursanstieg. Und als hätte die Traderwelt nichts Besseres vor, als “Empfehlungen” zu traden, stürzten sich alle auf die Aktie, deren Kurs folglich nach oben ausbrechen konnte. Wie könnte es mit dem Kurs nun weitergehen?

Weiterlesen

Potash- Bestätigung der Trading-Idee?

Gestern meldete Potash ein ganz hervorragendes Ergebnis:

Zitat: „Wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Pressemitteilung hervorgeht, lag der Umsatz im Berichtzeitraum mit 1,44 Mrd. Dollar deutlich über dem Vorjahresniveau von 856,0 Mio. Dollar. Der Nettogewinn verbesserte sich auf 472,0 Mio. Dollar bzw. 1,55 Dollar je Aktie, nach einem Nettogewinn von 186,2 Mio. Dollar bzw. 61 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Im Berichtszeitraum wurde ein positiver Einmaleffekt in Höhe von 17 Cents je Aktie in Zusammenhang mit Dividendenzahlungen aus einer Beteiligung an einem israelischen Düngemittelhersteller verbucht. Operativ konnte der Konzern von der deutlich höheren Düngemittelnachfrage profitieren, was Potash den zweithöchsten Quartalsgewinn der Firmengeschichte beschert hat. Analysten hatten zuvor ein EPS von 1,19 Dollar sowie einen Umsatz von 1,40 Mrd. Dollar erwartet.“ (Quelle: http://www.aktiencheck.de/artikel/markt-Marktberichte-2091315.html)

Immerhin war das der zweithöchste Quartalsgewinn der Unternehmensgeschichte!!

Da fragt man sich, ob es noch besser als super werden kann und ob der Aktienkurs nun durchstarten wird?

Weiterlesen

Jetzt Aktien kaufen?

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub. Dieser Fakt tröstet, wenn man seinen Urlaub- wie ich- gerade beendet hat!? Aber auch an den Börsen hat diese tröstende Aussage ihre Gültigkeit; folgt doch auf nahezu jede Kursrallye eine Konsolidierung und umgekehrt. Letztere eröffnet uns nun neue Chancen.

Einige „unserer Langfristaktien“ haben in den letzten Wochen (manche sogar Monaten) kräftig korrigiert und bieten bzw. boten wieder sehr gute Einstiegskurse. Wer die „Kunst des antizyklischen Investierens“ beherrscht, der hat z.B. bei einer Aktie wie Weiterlesen

Potash, Yara, K+S und Co kaufen?

Obwohl ich nun seit 1996 an der Börse aktiv bin, erstaunt es mich immer wieder, dass Miss Börse ab und zu lange benötigt, bis sie einen neuen Trend entdeckt. Als tradingorientierter Börsianer ist es meiner Meinung nach wichtig, täglich nach potenziellen neuen Trends Ausschau zu halten. Dabei wird es immer wieder zu Erfolgen, aber auch Misserfolgen kommen. Sollte ich mich geirrt haben (was sehr oft vorkommt), dann stelle ich die entsprechenden Positionen wieder glatt. Diejenigen, die laufen, behalte ich, so lange sie Mister Trend reitet und verkaufe, wenn er sie wieder abwirft.

Seit Donnerstag letzter Woche glaube ich, den Trend Agraraktien “entdeckt” zu haben.

https://www.aktientagebuchblog.de/da-kommt-bewegung-rein.html

Nun sieht es ganz danach aus, als ob der Trend ins Laufen gekommen ist:

1. Potash steigt aktuell um ca. 6%

Weiterlesen

Bald da?

Auch wenn die Märkte gestern schwächer tendierten, konnten doch einige “Sonderchancen” weiter zulegen.

Am Montag hatte ich an dieser Stelle auf die- wie ich meinte- große Chance in der Aktie von Balda hingewiesen. Nun, das Ergebnis sind aktuell 19 % Kursgewinn in noch nicht einmal vier Tagen: Weiterlesen

Chip, chip- hurrah?

Intel präsentierte gestern nach US-Börsenschluss das beste Ergebnis seiner Unternehmensgeschichte! Wenn das nicht nach einer Krise aussieht?!

Im zweiten Quartal erwirtschaftete der Konzern einen Gewinn von 0,51 Dollar pro Aktie und übertrifft damit die Erwartungen der Wall Street um 8 Cent. Die Bruttogewinnmarge liegt mit 67 Prozent ebenso über den Erwartungen von 64 Prozent. Der Ausblick auf das dritte Quartal wurde ebenfalls angehoben.

Was aber noch wichtiger ist, ist die Ankündigung des Chip-Giganten, seine Investitionsausgaben von 4,7 bis 4,9 Milliarden auf 5,4 Milliarden Dollar anzuheben. Mit anderen Worten: Wenn die Unternehmen mehr als geplant investieren, dann könnte das Thema „Double Dip“ oder „neue Weltwirtschaftskrise“ vom Tisch sein?

Nun, ganz so einfach würde ich das nicht sehen, denn auch 2008 lieferten die Unternehmen hervorragende Zahlen ab, die Auftragsbücher waren prall gefüllt, von einer Krise konnte also gar keine Rede sein- und am Ende sollten wir doch den schlimmsten Crash ab September 2008 bekommen. Nach wie vor schwebt die Finanzkrise wie ein Damoklesschwert über allem und es kann jederzeit das passieren, was 2008 die Kurse in den tiefsten Keller schickte.

Wie kann man folglich in einem derart unsicheren Marktumfeld agieren?

Weiterlesen

Schlechte Zeiten für Crashgurus?

Die Märkte steigen trotz der Herabstufung Portugals durch Moody’s weiter.

“London (ddp). Die Ratingagentur Moody’s hat die Bonität portugiesischer Staatsanleihen um zwei Werte heruntergestuft. Sie senkte den Ratingcode von «Aa2» auf «A1», wie das Unternehmen am Dienstag in London mitteilte. Grund sei, dass sich die finanzielle Leistungsfähigkeit Portugals mittelfristig weiter verringern dürfte. So verschlechtere sich das Verhältnis von Schulden zum Bruttoinlandsprodukt sowie von Schulden zu Einnahmen anhaltend.”

Quelle: http://de.news.yahoo.com/17/20100713/tbs-ratingagentur-moody-s-stuft-portugal-625dbdf.html

Selbst der Euro lässt sich von dieser Nachricht nicht verunsichern, er steigt weiter, so dass sich die Frage ergibt, ob sich die Finanzkrise nun ihrem Ende zu neigt oder ob es nur daran liegt, dass die Politik nicht “im Amt”, sondern im Urlaub ist??

Die Stimmung wird bullish!

Auch wenn man den Tag nicht vor dem Abend loben sollte, so macht es doch wieder Spaß, wenn ich auf den Kursticker blicke:

1. Leoni hat den Ausbruch nach oben geschafft und wird weiter gekauft. Das ist insofern bemerkenswert, als dass in den letzten Monaten fast alle neuen Hochs abverkauft worden sind. Nun gelingt es vielen Werten, wieder nach oben durchzustarten.

Im Power Trend Depot (seit 29. Juni Bestandteil des Internationalen Trend Trading Depots) notiert das Hebel Long Zertifikat auf die Leoni-Aktie nun über 42% im Plus.

Weiterlesen

Neues Allzeithoch

Auf diese meiner Meinung nach große Chance hatte ich in meinem Blog hingewiesen.

Heute kann die Aktie ihr Allzeithoch aus dem Jahr 2006 übersteigen. Der letzte Widerstand ist demnach gebrochen. Die Rede ist von Bob Mobile.

Da Bob Mobile nun in den Markt für Browserspiele einsteigt und eine Tochterfirma mit dem verheißungsvollen Namen Just a Game gegründet hat, geht es für die Aktie heute nochmals 3% nach oben. Das Wachstumspotenzial für Browserspiele soll bei ca. 10% p.a. liegen. Nun, Investitionen in Nebenwerte sollten eigentlich nicht nur ein Spiel sein, denke ich, denn tatsächlich können sie, wenn man etwas tiefgründiger recherchiert, so etwas wie das Salz in der Suppe, sprich einem Depot sein.

Als ich an dieser Stelle bzw. in meinem „alten“ Blog auf die Bob Mobile Aktie aufmerksam machte,

http://aktientagebuch.blog.de/2010/05/27/schade-aendern-8682277/

bedauerte ich, dass ich diese aussichtsreichen Werte z.B. in meinem neuen Dienst, dem Internationalen Trend Trading Depot wegen der geringen Umsätze an den deutschen Börsen nicht in das Musterdepot aufnehmen könne.

Nun, einige „Probleme“ lösen sich von selbst, denn meine Leserzahlen sind in den letzten Wochen wegen der schlechten Börsenentwicklung auf ein neues Allzeittief gefallen (neue Leser kommen, wenn die Börse „läuft bzw. gelaufen ist“- und bald wieder abstürzen wird- und die Leser gehen, kurz bevor die Märkte wieder steigen) ist es nun durchaus möglich, auch im aussichtsreichen Nebenwertesegment den einen oder anderen Wert wie Bob Mobile oder die letzte Woche vorgesellte  Eckert&Ziegler aufzunehmen.

Tatsächlich gibt es noch zahlreiche Werte, die demnächst anspringen sollten, da die Masse irgendwann nicht an ihnen vorbei kommen wird.

Da wäre z.B. auch eine Balda, letztes Jahr wurde noch diskutiert, ob eine Insolvenz drohen könnte, nun sieht es bereits bedeutend besser für das Unternehmen aus.

Weiterlesen

Trading Tipp legt zu

Neben meinem Premium Dienst, in dem ausschließlich mittel- bis langfristige Investments im Mittelpunkt stehen sollen, schreibe ich seit April meinen neuen Trading Dienst, das Internationale Trend Trading Depot. Hier liegt der Schwerpunkt auf den Aktien wachstumsstarker Unternehmen.

Der Begriff “Trading” ist hier nicht so eng zu sehen, denn es ist schlichtweg unmöglich, vor jedem aussichtsreichen Trade im engeren Sinn eine Nachricht an den Leser zu verfassen.

Stellen Sie sich zum Vergleich vor, Sie fahren mit Ihrem Auto durch eine überfüllte Großstadt und müssten vor jeder ihrer Aktivitäten, sei es, den Blinker zu betätigen, nach links oder rechts abzubiegen usw. eine SMS verfassen und absenden. Das ist schlichtweg unmöglich.

Neben dem Musterdepot, in das Aktien mit der Absicht aufgenommen werden, dass sie mindestens vier bis acht Wochen im Depot verbleiben können, sich also in einem starken Trend befinden, weise ich auf einige Chancen hin, die mir der Markt gerade anbietet. Das wird nicht in jeder Ausgabe so sein, denn in manchen Marktphasen macht es schlichtweg wenig Sinn, irgendetwas zu kaufen.

Ein Beipiel aus der letzten Ausgabe vom Dienstag ist diese Aktie:

Eckert&Ziegler


Mein Fazit war dieses: “Vor einigen Tagen gewann das Unternehmen eine Ausschreibung in Polen zur regelmäßigen Lieferung von Radiodiagnostika. Weiterhin wird Eckert&Ziegler schwach radioaktive Komponenten für ein Krebsmedikament in die USA liefern. Beide neuen Aufträge wurden auf Grund der jüngsten Schwächephase der Märkte noch nicht in den Kurs eingepreist, so dass kurzfristig aktive Trader das nun spielen können. Aber auch langfristig ist die Aktie weiterhin hochinteressant, da der Bereich Umweltdienste, also die Entsorgung radioaktiver Stoffe ein hohes Potenzial besitzt. Meine Meinung: Eckert&Ziegler hat das Zeug dazu, die “deutsche Stericycle” zu werden.” (ITT vom 06.07.10)


Stericycle: Ein aussichtsreicher US-Wert im Segment Entsorgung und Umwelt.

Das Ergebnis sind ca. 8% Kursanstieg in der Aktie von Eckert&Ziegler seit Dienstag und ein Ende des Aufwärtstrends ist noch nicht erkennbar.

Für die Aktie sind meiner Meinung nach mittelfristig durchaus weitere 25-30% Kursgewinn möglich, denn die Nachrichtenlage dürfte weiterhin positiv bleiben. Sollte Eckert&Ziegler den erwarteten Auftrag über die Entsorgung des Atommülls aus dem einsturzgefährdeten Lager Asse erhalten, könnte der Kurs nochmals sehr schnell zulegen. Da die Eigenkapitalquote bei ca. 40 % liegt, sollten auch weitere Übernahmen gestemmt werden können, die in Zukunft für weiteres Wachstum sorgen dürften.

Anmeldungen zum Internationalen Trend Trading Depot, das ich bis auf Weiteres zusammen mit dem Premium Dienst anbiete, sind hier möglich: www.aktientagebuch.eu/trading.html

Das macht meiner Meinung nach durchaus einen Sinn, denn langfristige Käufe sind aktuell kaum sinnvoll, zu groß ist die Gefahr, dass es im Herbst nochmals kräftig in den Börsenkeller gehen könnte.