Diageo zeigt sich unbeeindruckt: Prost!

Ein wenig ironisch muss man schon sein, um in den aktuell langweiligen Seitwärts- Abwärts-Kursbewegungen etwas Positives zu finden, das einen ein wenig aufheitert. Die täglichen Fehlsignale und Kurseinbrüche grundsolider Aktien kann man eigenlich (bitte nicht wörtlich nehmen) nur noch ertragen, indem man einen Freund wie Johnnie Walker an seiner Seite hat.

Die Aktie des Herstellers von Spirituosen wie Johnnie Walker oder Guinness Diageo scheint jedenfalls nichts vom Kummer der Börsen zu spüren und steigt weiterhin auf in neue Höhen.

Die Aktie von Diageo hatte ich auch hier im Tagebuch bereits vor vielen Monaten vorgestellt.

https://www.aktientagebuchblog.de/johnny-walker-du-hast-mich-nie-enttauscht-diageo-aktie-in-euro-auf-allzeithoch.html

https://www.aktientagebuchblog.de/so-sehen-sieger-aus.html

Warum die Aktie auch weiterhin interessant sein dürfte– egal ob 2013 das Jahr der Weltwirtschaftskrise 2.0 sein wird oder nicht- hatte ich den Premium Lesern zuletzt erläutert.

Unser Musterdepotwert Diageo zeigt sich weiterhin in guter Laune. Die Seitwärtskorrektur-Phase scheint beendet, so dass nun die nächste Trendphase anstehen sollte (im aktuellen von Fehlsignalen geprägten Börsenumfeld ist das jedoch nicht zu 100% sicher. Aber was ist an der Börse überhaupt sicher, außer, dass man sich langfristig besser auf die besten der besten Werte verlassen sollte, wenn man zu den Gewinnern zählen möchte und dass das nur ganz wenige Anleger in der Praxis umsetzen??).

Langfristig ist die Aktie von Diageo jedenfalls bislang ein Traum gewesen:

Den DAX hat Diageo in den letzten fünf Jahren deutlich hinter sich gelassen.

„DAX, nein danke?“ Ja, es sieht fast danach aus. Darauf ein kühles Guinness!?

 

 

 

 

Johnny Walker, du hast mich nie enttäuscht… Diageo Aktie in Euro auf Allzeithoch

Es geht Schlag auf Schlag, täglich erklimmen unsere Trendwerte neue Höchstkurse.

Noch schnell einen Schluck aus der Pulle und ab geht es auf ein neues Allzeithoch.

Die Rede ist von der Aktie von Diageo.

Am 12. Februar hatte ich meine Premium-Leser auf die Chancen mit dieser Aktie hingewiesen und u.a. geschrieben:

„NEU: Diageo (WKN: 851247, Kürzel für LYNX und Co: DGE für Börse London)

Dass sich „Lasteraktien“ (nein, nicht die der LKW-Hersteller!) langfristig besser als der Gesamtmarkt entwickeln, dürften erfahrene Börsianer(innen) längst erkannt haben. Mit der Aktie von Philip Morris International befindet sich eine im langfristigen Trend Depot.

Zu den menschlichen Lastern zählen:

Stolz, Neid, Völlerei, Geiz, Faulheit (Trägheit),Zorn und Wollust.

Das Rauchen oder das Trinken alkoholischer Getränke sind Laster, die man zu den „schlechten Angewohnheiten“ zählen kann. So lange sie nicht zur Sucht ausarten, dürften sie nicht wesentlich unmoralischer zu werten sein als beispielsweise zu schnelles Autofahren oder wenn Jemand zu viel Kaffee trinkt, zu viel Schokolade isst, Fleisch anstelle von Obst und Gemüse (Tiere werden umgebracht, damit das Schnitzel auf dem Teller liegen kann), sich als Bundespräsident auf Schnäppchenjagt begibt und damit an die Spitze des gesamten Volkes stellt, das ebenfalls der „Geiz-ist-geil-Mentalität“ verfallen ist und täglich zusieht, wo sich der nächste Cent sparen lässt. „Jeder bekommt, was er verdient“?? Wo fängt das an, wo hört das auf?

Mit dem „Moralisieren“ ist das also so eine Sache: Zigaretten sind schädlich für die Gesundheit, im schlimmsten Fall führt das Rauchen zum Tot. Zu schnelles Autofahren hingegen kann zu Unfällen führen und Menschenleben kosten. Zigaretten will man verbieten, Autos sicherlich nicht. Wie man es auch dreht und wendet, man wir immer seine Argumente gegen oder für eine Sache finden.

Seit dem Jahr 2002 gibt es den Vice Fund (US-Kürzel VICEX), der genau auf diese Lasteraktien setzt. Der Fonds hält u.a. auch Tabakaktien wie Philip Morris, Altria, BAT, Lorillard, Casinoaktien wie Wynn Resorts oder Las Vegas Sands, aber auch Rüstungsaktien wie Honeywell (die neben der Armee mit Kriegsgerät auch ganz „normale“ Küchen mit ihren Produkten ausrüsten) …

Seit seiner Auflegung im Jahr 2002 erzielte der Vice Funds eine Jahresrendite von durchschnittlich 8% und schlug damit den Vergleichsindex S&P 500.

Auch die Aktie des Herstellers alkoholischer Getränke Diageo ist natürlich ein Bestandteil des Vice Funds.

Weiterlesen