Sartorius auf Allzeithoch- warum die Aktie steigt und steigt!

Sartorius habe ich lange Zeit nicht in meinen Trend-Aktien-Index aufgenommen, da mich die hohe Bewertung der Aktie abgeschreckt hat.

Doch seit meiner Aufnahme steigt der Kurs von einem Hoch zum anderen. Heute wurde bekannt, dass Sartorius die Dividende kürzen möchte, allerdings nur um 0,01 EUR auf 0,70 EUR je Vorzugsaktie. Zuletzt wurde bekannt, dass der Laborausrüster vom US-Mischkonzern Danaher ausgewählte Geschäfte aus dem Life-Sciene-Portfolio (verschiedene Labor- und Bioprozess-Technologien sowie Filtersysteme) für insgesamt 825 Millionen US-Dollar übernehmen möchte. Sartorius rechne damit, innerhalb der nächsten Wochen die letzten Kartellfreigaben zu erhalten und die geplante Übernahme abschließen zu können. Ende 2019 hatte Sartorius zudem etwas mehr als die Hälfte der Anteile am israelischen Zellkulturmedien-Entwickler und -Hersteller Biological Industries übernommen. Auf Grund der Übernahmen solle das angepeilte Umsatzwachstum jetzt bei 15 bis 19 Prozent liegen, nach zuvor 10 bis 13 Prozent. Die operative Marge (Ebitda) soll weiterhin auf rund 27,5 Prozent steigen (2019: 27,1 Prozent). Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie stehe die Prognose unter größerer Unsicherheit als üblich, hieß es.

Der Aktienkurs legte nach der Anhebung der Prognose zu und erklomm ein neues Allzeithoch:

Sartorius: Neues Allzeithoch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.