Yahoo: Unser Hebel entfaltet seine Wirkung

0
1307

Unser Hebel-Zertifikat auf die Aktie von Yahoo entwickelt sich sehr gut.

Geschrieben hatte ich meinen Lesern und Leserinnen des spekulativen Depots u.a.:

„Bevor der nächste Sprung hinauf zu neuen Höhen in Angriff genommen wird, gehen Trendaktien oftmals in die Hocke, um dann sehr zügig wieder durchzustarten. Wer hier auf eine Korrektur wartet, kann mitunter warten…

(Fast ein wenig logisch, denn welcher passionierte Bergsteiger wird ohne einen triftigen Grund noch einmal umkehren, nachdem er vor dem finalen Gipfelsturm eine ausgiebige Rast eingelegt hat? Doch mit der Logik ist es an der Börse so eine Sache…)

Immerhin ist Yahoo an der chinesischen Alibaba-Group, der angeblich „größten IT-Firmengruppe Chinas“ beteiligt. (Mehr zu den Geschäften der Alibaba-Group siehe:

https://de.wikipedia.org/wiki/Alibaba_Group )

Interessant finde ich u.a. AliPay, den Bezahldienst, der zu Alibaba gehört, die chinesische Paypal gewissermaßen. Das Potenzial von AliPay dürfte gigantisch sein, zumal Kreditkartenzahlungen in China bislang so gut wie nicht verbreitet sind. Sollte AliPlay gar auf Smartphones in Führung gehen, …

Hier kann man sich schon einmal ein Bild davon machen:

https://www.alipay.com/

Zurück zu Yahoo:

Noch nicht erwähnt hatte ich, dass Marissa Mayer, die von Google zu Yahoo gewechselt ist, (Nick Name „Wonder Woman“) unter den US-Investoren ein nahezu unbegrenztes Vertrauen genießt. Unter ihrer Regie soll Yahoo nun wieder „flott“ gemacht werden.

Im Juni hat Yahoo die Blogging-Plattform Tumblr übernommen.

(https://de.wikipedia.org/wiki/Tumblr)

Nach neuesten Umfragen verliert Facebook vor allem junge Mitglieder, von denen auch einige zu Diensten wie Tumblr oder WhatsApp wechseln, um untereinander „ungestört kommunizieren“ zu können, weil ihnen Facebook mittlerweile zu „Eltern verseucht“ erscheint.

Nun, das könnte eine subjektive Momentaufnahme darstellen, könnte jedoch genauso einen neuen Trend markieren. Nichts ist beständiger als die Veränderung

Bedenken Sie, dass im Nasdaq 100 Index heute nur noch 30% derjenigen Aktien enthalten sind, die bereits im Jahr 2001 in US-Technologie-Index vertreten waren.

Vielleicht wird es Facebook in 13 Jahren gar nicht mehr geben? Vielleicht wird Yahoo doch noch ein erfolgreiches Übernahmeangebot für Facebook abgeben? Vielleicht, nachdem Yahoo seine Beteiligung an der Alibaba-Group verkauft haben wird?

Für (Kurs)Fantasie ist jedenfalls gesorgt.

„Zuletzt“ wollte Yahoo weniger als eine Milliarde für Facebook zahlen. Diese „Missgeschick“ ereignete sich im Jahr 2006 unter dem damaligen CEO Terry Semel.

Höchste Zeit für Yahoo, dass sich wieder etwas dreht…

Noch kurz einige Zahlen:

Die Marktkapitalisierung von Yahoo beträgt aktuell ca. 34 Mrd. USD. Den Wert der Beteiligung Yahoos an der Alibaba-Group schätzen Analysten auf ca. 30 Milliarden USD.

Fazit: Yahoo ist fast doppelt so viel wert wie es der derzeitige Aktienkurs widerspiegelt.

Vielleicht wird Yahoo ja unser nächster großer „Nachdenken-Treffer“ nach Vodafone (gekauft, weil deren Beteiligung an Verizon Wireless „nicht im Aktienkurs enthalten“ gewesen ist), BMW Vz (die Vorzüge sind mit einem zu hohen Anschlag gegenüber dem Stamm-Aktien gehandelt worden) oder an BB Biotech (der innere Wert der Beteiligungen von BB Biotech liegt ca. 20-30% höher als es der Aktienkurs widerspiegelt)?

Wir werden es erleben… “ (Ende ATB Spekulativ. Bitte beachten, dass der Kurs von Yahoo seitdem bereits gestiegen ist und die Verdopplung nun relativ unwahrscheinlich erscheint, zumindest wenn man von der Bewertung ausgeht… Doch wer achtet aktuell noch auf fundamentale Fakten?)

Das Hebel-Zertifikat auf Yahoo startet gerade wieder durch:

yahoolong12_06_13

Ein schönes Geschenk zum Nikolaustag!?

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT