Whole Foods: Test des Marktes

0
1039

Die letzten Wochen waren nichts für schwache Nerven.

Nach sieben Wochen Korrektur hatte ich mich am Freitag entschlossen, einen ersten Neukauf zu wagen, um zu testen, wie es mit der Bereitschaft der Märkte zu Gegenbewegungen aus der überverkauften Zone heraus steht (und ob die Aktie des Anbieters von Naturprodukten gesund für mein Trading-Depot ist).

Im ITT hatte ich in der Wochenübersicht letzten Dienstag noch geschrieben: „…aber selbst erstklassige Werte von Unternehmen, die zuletzt ausgezeichnete Zahlen gemeldet hatten- wie Whole Foods Markets (wurde aus dem ITT am 03.05.11 ebenfalls verkauft) rutschen weiter ab ...

… Beobachten: Bei Whole Foods Markets könnte an der 200-Tage-Linie der Rebound erfolgen??“ (ITT vom 14.06.11)

Am Freitag habe ich es gewagt, auf den Rebound zu spekulieren. Heute schießt Whole Foods Markets über 3,5% nach oben:

Die 200-Tage-Linie hat bisher gehalten, der RSI befand sich im überverkauften Terrain (ganz unten), der MACD stand vor einem Kaufsignal (das Signal wurde heute generiert). Immerhin wurde die 20-Tage-Linie heute wieder überstiegen.

Ob der Aktienkurs seinen Abwärtstrend seit Ende April überwinden kann, ist fraglich. Sollte der Kurs bei der Überwindung scheitern, würde ich meine Trading-Position wieder schließen.

Dass das trotzdem gelingen kann und wie eine Wiederaufnahme des Trends aussehen könnte, zeigt Lulu Lemon (US-Kürzel: LULU, auch in Toronto handelbar). Mehr zu LULU siehe meinen Tagebucheintrag hier.


Fazit:

Man kann in der aktuell sehr volatilen Marktphase keine großen Sprünge machen, sollte meiner Meinung jedoch den Markt mit überschaubaren Positionen immer wieder testen, so wie im o.g. „Fall Whole Foods“.

Das Short-Depot liegt aktuell bereits 21,9% im PLUS:


Das am Freitag aufgenommende Hebel-Bear-Zertifikat auf die Aktie von Resarch in Motion (siehe meinen Blog-Eintrag vom Freitag)  liegt heute bereits 28% im Plus!

Geplante Transaktion hier: Verkauf des Bear-Zertifikats auf die Aktie der Commerzbank.


Da wir uns aktuell bereits in einem überverkauften Bereich des Gesamtmarktes befinden, werde ich mit neuen Short-Käufen wohl zumindest eine Gegenbewegung abwarten oder gar alle Positionen des Short-Depots auflösen und außerhalb des Short-Depots wieder neue Long-Positionen aufbauen.

Über den Stand der Dinge im Short-Depot (*und weitere interessante Neuigkeiten) werde ich Sie in meinem kostenlosen Newsletter informieren, zu dem Sie sich hier anmelden können.

*Ich werde nämlich ganz gewiss zukünftig nicht ausschließlich nur noch über interessante “Shorts” berichten, sondern auch über unsere ERFOLGE bei den “langweiligen Trendaktien” (mit denen ich persölich seit 1996 die höchsten Gewinne erzielt habe, wenn auch immer nur moderate, diese dafür relativ kontinuierlich. Aber wen interessieren „langweilige Aktien“, die über die Jahre hinweg hohe Gewinne erzielen??).

Diese Werte erfahren Sie in meinem Premium Dienst, zu dem Sie sich HIER anmelden

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT