Wette 2010 verloren und gewonnen?

0
962

Meine Wette für das zu Ende gehende Jahr 2010 war die gewesen, wonach sich meiner Meinung nach der ATX besser als der DAX entwickeln sollte. Als Begründung hatte ich auf die Parallele zum Jahr 2004 verwiesen, als der ATX den DAX überholen konnte.

Diese „Wette“ habe ich verloren, der DAX lief 2010 besser als der ATX (wobei uns  ja noch einige Handlestage bevorstehen und die Einführung der Vermögenszuwachssteuer in Österreich ab Januar 2011 den ATX beflügeln sollte. Abgerechnet wird am Jahresende).

Genau richtig lag ich mit meiner Prognose, wonach sich der DAX im neuen Jahr 2010 lange Zeit wie 2004 seitwärts bewegen sollte, um danach nach oben auszubrechen.

Als ATX-Werte hatte ich mir für 2010 die Aktien von Zumtobel als Turn Around Wert und Schoeller-Bleckmann als „Kursrakete“ ausgewählt.

http://www.aktientagebuchblog.de/gute-nachrichten-von-schoeller-bleckmann.html

Beide Aktien haben die Indizes- also sowohl den ATX als auch den DAX- hinter sich gelassen:

Fazit: Gewinnen, wenn man unrecht hat bzw. eine Wette verliert, kann etwas mit Glück zu tun haben oder mit harter Analysearbeit. (Manchmal führt auch Beides zum Erfolg.)

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT