Wenn dann nichts mehr steigt, steigt Church & Dwight?

0
3876

Heute schafft es auch die Aktie von Church & Dwight , die ich hier im Blog seit einigen Jahren „begleite“ (neben zahlreichen weiteren unserer Favoriten), auf ein neues Allzeithoch. Irgendwann in einer der letzten Korrekturen habe ich nun selbst einige Stücke aus den Händen „der Zittrigen“ entgegengenommen.

Es scheint das einzutreten, was ich vorletzte Woche in mein Blog geschrieben hatte:

Geduld und Zeit sind einige der wichtigsten Zutaten aller bisheriger Börsengewinne gewesen und sie werden es wohl auch in der Zukunft sein. Am wichtigsten ist meiner Meinung nach jedoch die Auswahl der „richtigen Werte“. Diese bilden die Grundlage, die Basis, das feste Fundament des langfristigen Börsenerfolgs.

Glauben Sie besser niemandem, der das wieder einmal behauptet, dass die Aktien der „großen Unternehmen“ nicht mehr steigen können und man deshalb irgendwelche „noch völlig unentdeckte“ Nebenwerte kaufen müsse, Penny-Stocks, die „ganz unten sind“ und deshalb nicht mehr fallen könnten, Goldminenaktien usw.

churchanddwight10_30_14

Der Langfrist-Chart von Church & Dwight inklusive der ausgezahlten Dividenden, einem Hersteller von „so etwas Langweiligem“ wie Backpulver oder von Kondomen (na ja, hier kommt es immer ein wenig darauf an, ob es langweilig wird oder nicht…)

Trotz der angespannten Stimmung an den Börsen freue ich mich weiterhin jede Woche auf den Samstag, darauf, mein Börsenprogramm aufzurufen, meine Suche nach den weltweit besten Werten zu starten und im Anschluss auszusortieren, wer es auf die Favoritenliste schaffen könnte, sollte, dürfte….

Die nächste Church & Dwight sollte mir da eigentlich nicht entgehen??

Immerhin kann heute- endlich- auch das langfristige Musterdepot ein neues Allzeithoch erklimmen– und das bei einer Cash-Quote von aktuell 73%!(na ja, mitunter muss man ein wenig zaubern können?)

Da Börsen-Verluste von den Anlegern/ Lesern 2,5-mal höher bewertet werden als die Gewinne, bin ich eine Investitionsquote gefahren, die zu jedem Zeitpunkt das Schlimmste hätte verhindert.

Hinzu kommt der Fakt, dass ich viele der möglichen Muster-Depotwerte in das Anfang 2013 gestartete „Dividenden-Depot“ aufgenommen hatte. Eine „Doppelbelegung“ wollte ich jedoch vermeiden…. (Dieses Depot liegt heute übrigens seit Januar letzten Jahres immerhin knapp 24% im Gewinn…)

Fazit: Liebe Leser(innen): Trainieren Sie unbedingt Ihre GEDULD, in den „richtigen“ Werten durch alle Krisen hindurch investiert zu bleiben- und zusätzlich in jeder Börsen-Panik zuzukaufen…

… Denn eines ist NICHT sicher: Die Rente!

JEDER muss für sein Alter vorsorgen, am besten mit den „richtigen Langfrist-Aktien“ im Depot…

Angabe nach §34 WPHG: Ich bin Langfristinvestor und halte zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Blogbeitrags Aktien von Church & Dwight. Wie immer stellt dieser Eintrag keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Aktien sind und bleiben kreuzgefährlich, siehe obigen Chart von Church & Dwight!

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT