Unsere Trendaktien sind bereits durchgestartet

0
1424

In den letzten Tagen habe ich mich hier im Blog auf die negativen Signale konzentriert.
Heute werde ich meinen Blickwinkel ändern.

Ja, es gibt sehr viele Aktien, die in diesem Jahr massiv eingebrochen sind.
Doch auch wenn das ein wenig überheblich klingen könnte (was nicht meine Absicht ist), so kann mich nichts überraschen. Es läuft fast alles nach meinem Plan. Am Anfang des Jahres waren alle davon überzeugt, dass 2011 ein „gutes Börsenjahr“ wird (Nun, vielleicht wird es das ja sogar noch??). Mir war klar, dass es schon deshalb zumindest ein sehr schwieriges werden könnte. Bisher ist es so gekommen und nicht anders- zum Glück. (Glück gehört immer dazu- im Leben wie an der Börse.)

Tatsächlich steigen „unsere“ Trendwerte auf neue Höchstkurse:

Ein paar Beispiele:

Am Donnerstag schrieb ich meinen Trading-Depot-Lesern:

„Sehr geehrte Leserinnen und Leser
des Internationalen-Trend-Trading-Depots,

die Aktie von Whole Foods Markets bricht heute nach oben aus. Nach der langen Konsolidierung sollte nun die nächste Trendphase anstehen.

Auch wenn es im aktuell unsicheren Marktumfeld riskant ist, wage ich den Kauf.“

Nun, seitdem ist Whole Foods ca. 8% gestiegen und notiert auf einem neuen Mehrjahreshoch:
wholefoods09_20_11

Amazon hatte ich gestern bereits erwähnt, auch diese Aktie „läuft“.

Starbucks (Hatte ich vor dem Crash erwähnt: „Kaffee statt Tea Party!“) konnte gestern ein neues Allzeithoch erklimmen:

sbux09_20_11

Cerner hat es auch geschafft:

cerner09_20_11

Diese Chance hatte ich auch im Blog erwähnt:
http://aktientagebuch.blog.de/2011/07/29/cerner-neuem-allzeithoch-11568100/

Unsere Hansen Naturals steht dem nicht nach und notiert- auf einem neuen ATH:

hansen09_20_11

Auch diese Aktie ist ein „Dauergast“ im Tagebuch. :yes:
Zu Hansen siehe u.a.:
http://aktientagebuch.blog.de/2011/08/23/trotz-crash-hansen-naturals-erklimmt-neues-allzeithoch-11716072/

Church&Dwight erklimmt heute ein- neues ATH:

church09_20_11
Ich habe einmal den Langfristchart mit den eingeblendeten Dividendenzahlungen ausgewählt.

Ja, die USA sind pleite, der US-Dollar ist am Ende, der Euro auch, die Griechen pleite, „Bunga-Bunga-Chef“ Berlusconi musste heute zusehen, wie „sein Land“ trotz der Sparprogramme von „Standard und Arme“ nach Lust und Laune abgestuft worden ist… Das konnte nicht einmal mehr den DAX erschrecken. ;D

Trotzdem gibt es Unternehmen, denen es sehr gut geht und es gibt steigende Aktien.
Wo Schulden sind, da gibt es auch hohe Überschüsse und Gewinne. Der Eine hat das Geld des Anderen. So ist das in einem Schuldensystem.

Es kommt auf den Blickwinkel an, aus dem heraus man es betrachtet.

Ich suche und finde Werte wie die o.g. und habe deshalb noch keine Zeit gehabt, Lebensmittelvorräte anzulegen- wegen der Krise.

Diese Liste lässt sich fortsetzen und ich empfinde auch heute so Etwas wie tiefes Mitleid für alle, die ausschließlich den deutschen Aktienmarkt handeln müssen oder wollen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT