Union Pacific: Neue Rekordzahlen sprechen nicht für eine neue Rezession

0
1278

Heute präsentierte die größte Eisenbahngesellschaft der USA, Union Pacific neue Rekordzahlen, die nicht dafür sprechen, dass sich die USA in einer schweren Rezession befinden:

“ The U.S. freight railroad giant Union Pacific Corp. (NYSE: UNP – News) reported record breaking financial results for the third quarter of 2011. Quarterly net income was a historic-high at $904 million or $1.85 per share compared with a net income of $778 million or $1.56 per share in the year-ago quarter. The second-quarter EPS of $1.85 easily beat the Zacks Consensus Estimate of $1.81.

Total operating revenue, in the third quarter of 2011, was $5,101 million, up 16% year over year, better than the Zacks Consensus Estimate of $4,996 million. Within this, total Freight revenue was $4,836 million, up 16% year over year. Quarterly Freight revenue of all the six business groups increased in the reported quarter.“ (Quelle: http://finance.yahoo.com/news/Union-Pacific-Posts-zacks-2259130103.html?x=0&.v=1 )

unionpacific10_20_11

Die Aktie von Union Pacific könnte nun bald ihre Bodenbildungsphase abschließen. Als nächste Hürde lauert die 200-Tage-Linie auf den Kurs.

=/>“ border=“0″ /><img src= Diese neuen Rekord-Zahlen von Union Pacific sprechen noch immer nicht für eine neue Rezession.

Aber selbst der Baltic Dry Index notiert aktuell auf einem neuen Jahreshoch

balticdry10_20_11
Quelle: http://www.investmenttools.com/futures/bdi_baltic_dry_index.htm

Wenn also die Transporte auf der Schiene in den USA und die auf den Weltmeeren jetzt sogar anziehen bzw. sich diese in den USA auf einem neuen Rekordhoch befinden, dann sollten wir spätestens in der Mitte des kommenden Jahres einen neuen Aufschwung XXL erleben. Der Baltic Dry hat Anfang dieses Jahres einen Einbruch der Weltwirtschaft vorweggenommen.
(Ich hatte darüber berichtet: http://www.aktientagebuchblog.de/der-baltic-dry-index-und-die-zahl-der-aktionaere-befinden-sich-weiter-im-sinkflug.html )

Nun steigt der Baltic Dry wieder und nimmt somit den nächsten Aufschwung vorweg.

Alles wird also LEIDER!!! von den europäischen Politikern abhängen. Diese haben es in ihren Händen und es sieht leider sehr, sehr schlecht aus:

Gerade wird gemeldet, dass Frau Merkel ihre „Rede zum Euro“ abgesagt hat und das Gipfeltreffen am Wochenende „gefährdet“ sei!!

Da fehlen mir ehrlich gesagt die Worte. :no:
Will Frau Merkel die Weltwirschaft wirklich ins Verderben stürzen oder bekommt sie doch noch bis Montag die Kurve (bzw. ihren Mund auf, sie ist doch sonst nicht auf diesen gefallen, also sollte sie der Weltwirtschaft den Gefallen tun !?? Ansonsten würde diese 2012 fallen und Frau M. vielleicht auch- die nächste Wahl verlieren?!).

Es bleibt spannend!

P.S.: Union Pacific ist eine Aktie des Ende 2008 gekauften Abgeltungssteuerdepots.
In diesem notiert sie heute in Euro berechnet 87% im Plus!
:D

In meinem Premium-Dienst konzentriere ich mich auf Werte wie Union Pacific, die als langfristige Investments in Frage kommen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT