Treffsichere Analyse: Der Euro fällt und O’Reilly steigt

0
3507

Das ist schon erstaunlich: Gegen 11:00 Uhr habe ich heute den Leser(innen) von ATB Spekulativ geschrieben:

„Spannend dürfte es heute werden, was der oberste europäische Währungshüter in die Mikrofone sprechen wird. Logisch dürfte es sein, wenn er den Euro diesmal wieder ein wenig „nach unten reden“ würde. Wie wäre es mit der Andeutung einer weiteren Zinssenkung?!

Dieses Nomen könnte am Devisenmarkt wahre Wunder bewirken…“

Was macht der Euro einige Stunden später?

eur02_07_13

Erstaunlich: Herr Draghi besitzt die magische Gabe, den Euro mit seinen Worten dorthin bewegen zu können, wo er am besten sein sollte (der Euro, nicht Herr D.!). Das verdient meine Hochachtung.

Erstaunlich auch das Verhalten von O’Reilly:

Geschrieben hatte ich:

„Spannend dürfte es heute werden, wie der Markt auf die gestern nach Börsenschluss gemeldeten Zahlen von O’Reilly regieren wird. Das Unternehmen hat ein Quartalsergebnis gemeldet, dass sechs US-Cents „über den Erwartungen“ gelegen hat. Der Ausblick auf das Gesamtjahr wurde angehoben.

Es ist demnach an der Zeit, dass die Aktie wieder durchstarten sollte?“ (ATB Spekulativ von heute)

Was macht der Aktienkurs von ORLY aktuell, der zu dem Zeitpunkt, als ich den Text verfasste, in FF ca. 0,2% im Plus gelegen hatte?

orly02_07_13

Der Kurs von O’Reilly Automotive legt fast 10% zu. Schade, dass er erneut ein Eröffnungsgap reißt wie das nach der Bekanntgabe von Zahlen an den US-Börsen stets der Fall ist. Das alle drei Monate zelebrierte US-Zahlentheater sollte man dringend überdenken. Kein Wunder, dass Michael Dell sein Unternehmen von der Börse nimmt. Eine langfristig erfolgreiche Unternehmensstrategie ist doch nur möglich, wenn jene nicht alle drei Monate Zahlen präsentieren müssen, damit zahllose Analysten eine Beschäftigung haben oder die automatischen Zockersysteme Kursgaps handeln dürfen.

Zum Glück gibt es Langfristcharts, die all das herausfiltern und mir zeigen, ob das entspr. Unternehmen langfristig Erfolg hatte und demzufolge auch in der Zukunft haben könnte.

orlylangfrist02_07_13

Weiterhin habe ich heute eine meiner Meinung nach hochinteressante Aktie vorgestellt, die von einem der Megatrens der kommenden Jahrzehnte profitieren wird. Wie zuletzt bei Associated British Foods am Montag an dieser Stelle werde ich sie im Blog erwähnen, nachdem sie ca. 20% gestiegen sein wird.

Wer nicht so lange warten möchte, kann sich hier anmelden, ich würde mich sehr darüber freuen, schreibe ich doch weiterhin sehr gerne meine Ideen für Sie auf. Und manchmal sind es ja nicht die schlechtesten? (Siehe oben.)

P.S.: Auf ORLY hatte ich bereits im März 2009 in meinem „alten Blog“ aufmerksam gemacht.

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT