Trading Tipp legt zu

0
1031

Neben meinem Premium Dienst, in dem ausschließlich mittel- bis langfristige Investments im Mittelpunkt stehen sollen, schreibe ich seit April meinen neuen Trading Dienst, das Internationale Trend Trading Depot. Hier liegt der Schwerpunkt auf den Aktien wachstumsstarker Unternehmen.

Der Begriff “Trading” ist hier nicht so eng zu sehen, denn es ist schlichtweg unmöglich, vor jedem aussichtsreichen Trade im engeren Sinn eine Nachricht an den Leser zu verfassen.

Stellen Sie sich zum Vergleich vor, Sie fahren mit Ihrem Auto durch eine überfüllte Großstadt und müssten vor jeder ihrer Aktivitäten, sei es, den Blinker zu betätigen, nach links oder rechts abzubiegen usw. eine SMS verfassen und absenden. Das ist schlichtweg unmöglich.

Neben dem Musterdepot, in das Aktien mit der Absicht aufgenommen werden, dass sie mindestens vier bis acht Wochen im Depot verbleiben können, sich also in einem starken Trend befinden, weise ich auf einige Chancen hin, die mir der Markt gerade anbietet. Das wird nicht in jeder Ausgabe so sein, denn in manchen Marktphasen macht es schlichtweg wenig Sinn, irgendetwas zu kaufen.

Ein Beipiel aus der letzten Ausgabe vom Dienstag ist diese Aktie:

Eckert&Ziegler


Mein Fazit war dieses: “Vor einigen Tagen gewann das Unternehmen eine Ausschreibung in Polen zur regelmäßigen Lieferung von Radiodiagnostika. Weiterhin wird Eckert&Ziegler schwach radioaktive Komponenten für ein Krebsmedikament in die USA liefern. Beide neuen Aufträge wurden auf Grund der jüngsten Schwächephase der Märkte noch nicht in den Kurs eingepreist, so dass kurzfristig aktive Trader das nun spielen können. Aber auch langfristig ist die Aktie weiterhin hochinteressant, da der Bereich Umweltdienste, also die Entsorgung radioaktiver Stoffe ein hohes Potenzial besitzt. Meine Meinung: Eckert&Ziegler hat das Zeug dazu, die “deutsche Stericycle” zu werden.” (ITT vom 06.07.10)


Stericycle: Ein aussichtsreicher US-Wert im Segment Entsorgung und Umwelt.

Das Ergebnis sind ca. 8% Kursanstieg in der Aktie von Eckert&Ziegler seit Dienstag und ein Ende des Aufwärtstrends ist noch nicht erkennbar.

Für die Aktie sind meiner Meinung nach mittelfristig durchaus weitere 25-30% Kursgewinn möglich, denn die Nachrichtenlage dürfte weiterhin positiv bleiben. Sollte Eckert&Ziegler den erwarteten Auftrag über die Entsorgung des Atommülls aus dem einsturzgefährdeten Lager Asse erhalten, könnte der Kurs nochmals sehr schnell zulegen. Da die Eigenkapitalquote bei ca. 40 % liegt, sollten auch weitere Übernahmen gestemmt werden können, die in Zukunft für weiteres Wachstum sorgen dürften.

Anmeldungen zum Internationalen Trend Trading Depot, das ich bis auf Weiteres zusammen mit dem Premium Dienst anbiete, sind hier möglich: www.aktientagebuch.eu/trading.html

Das macht meiner Meinung nach durchaus einen Sinn, denn langfristige Käufe sind aktuell kaum sinnvoll, zu groß ist die Gefahr, dass es im Herbst nochmals kräftig in den Börsenkeller gehen könnte.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT