Schlagwort: Alexion

Alexion auf neuem Allzeithoch!

Es geht Schlag auf Schlag: Die Erholung der Börsen ist ausreichend, um einige "unserer Werte" auf neue Allzeithöchstkurse zu befördern. Alexion gehört heute dazu. Den folgenden Text hatte ich am 24. September geschrieben: Die folgenden Zeilen hatte ich meinen Lesern von ATB Spekulativ am Donnerstag geschrieben: In einer meiner Lieblingssendungen Stern TV lief gestern ein sehr bewegender Beitrag über eine äußerst seltene Krankheit: PNH (paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie). Erkrankt an dieser dubiosen und heimtückischen Krankheit war Melanie Riegel aus der berühmten Haribo-Familie (Haribo=Hans Riegel Bonn). PNH ist eine Genmutation, bei der das Immunsystem eigene Blutzellen zerstört. Da sie zum Zeitpunkt ihrer Erkrankung noch sehr jung gewesen war (unter 20), konnte sie durch eine Knochenmark-Spende ihres Bruders geheilt werden- anders als eine ebenfalls in die Sendung eingeladene Frau, deren Leid mit Ende 40 lediglich durch die Verabreichung entsprechender Medikamente gelindert werden kann. Eine Heilung von PNH ist für sie nach dem aktuellen Stand der Medizin leider nicht möglich… Die Kosten für EINE Behandlung:
Read More

Sensation bei Alexion!

Und wieder könnte es bald passieren, dass eine unserer Trendaktien "völlig unerwartet" verschwindet. Nein, es handelt sich nicht um eine Pleite, sondern um eine Übernahme. Heute macht das Gerücht die Runde, wonach Roche Alexion übernehmen könnte. Wie dem auch sei, die Aktie von Alexion gehört heute zu den Tagesgewinnern. Doch nicht nur heute, sondern über viele Jahre hinweg gehörte Alexion- Aktie zu den Überfliegern an der Börse. alxn Damit könnte nun bald Schluss sein, sollte Alexion von Roche übernommen werden. Einziger Trost: Sie bleibt in der Familie, schließlich gehört Roche ebenfalls zu unseren erfolgreichsten Investments. Einige werden vielleicht jetzt sagen: "Moment mal, aktuell gehört Alexion gar nicht zu den Musterdepotwerten!" Nun, gehört sie doch, schließlich halten wir in ATB Spekulativ die Aktien von BB Biotech und auf diese Weise indirekt auch Alexion, die sich im Portfolio der Schweizer Biotechkenner befindet. Kein Wunder, dass auch BB Biotech zu den Überfliegern in diesem Jahr gehört: Am Freitag wurde die Marke von 100 Euro nach oben durchbrochen: bbbio Aber auch eine weitere Biotechperle, die sich in diesem Portfolio befindet, gehört zu den bisherigen Jahresgewinner- Aktien. Es ist...
Read More

Alexion super, Apple weniger

Unsere Biotech-Kursrakete Alexion meldet heute erneut sehr gute Zahlen und hebt den Ausblick für das Gesamtjahr 2012 an. Im Blog hatte ich an dieser Stelle zu Alexion geschrieben: „Alexion Pharmaceuticals: Noch immer voll im Trend Alexion (US-Kürzel: ALXN) war mein Favorit im ITT für 2011. Den Lesern des ITT hatte ich am 05.01.11 geschrieben: „Biotechnologieaktien sind prinzipiell hochspekulativ. Falls ein neues Medikament keine Zulassung erhält oder gar eines Tages wieder vom Markt genommen werden muss, weil es Nebenwirkungen oder gar Todesfälle verursacht hat, kann das sofort zu zweistelligen Kursverlusten führen. Ich halte mich persönlich von Biotechaktien weitestgehend fern und mische jene lediglich meinen Depots bei, wie es so schön heißt. Dabei investiere ich in Aktien von Unternehmen, die bereits über eine herausragende Positionierung am Markt verfügen. Die Aktien von Celgene und Gilead Sciences haben wir bereits im Langfristdepot gehandelt. Gilead wurde wieder verkauft, nachdem es Probleme mit einem neuen Aids-Medikament gegeben hatte. Da Gilead Weltmarktführer bei AIDS-Medikamenten ist, hielten sich die Verluste in Grenzen. Diese Aktie wird ganz bestimmt irgendwann ihren Trend wieder aufnehmen. Es reicht vollkommen, wenn man sie dann wieder kauft. Eine Aktie, die sich in einem geradezu mustergültigen Aufwärtstrend befindet, ist die von Alexion. Alexion ist eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen der gesamten Branche. Dabei besetzt Alexion gewissermaßen eine Nische, denn man konzentriert sich auf sehr seltene Krankheiten, sogenannte „ultra-rare diseases“ und dabei auf Krankheitsprozesse des Immunsystems.
Read More

Alexion Pharmaceuticals: Noch immer voll im Trend

Alexion (US-Kürzel: ALXN) war mein Favorit im ITT für 2011. Den Lesern des ITT hatte ich am 05.01.11 geschrieben: „Biotechnologieaktien sind prinzipiell hochspekulativ. Falls ein neues Medikament keine Zulassung erhält oder gar eines Tages wieder vom Markt genommen werden muss, weil es Nebenwirkungen oder gar Todesfälle verursacht hat, kann das sofort zu zweistelligen Kursverlusten führen. Ich halte mich persönlich von Biotechaktien weitestgehend fern und mische jene lediglich meinen Depots bei, wie es so schön heißt. Dabei investiere ich in Aktien von Unternehmen, die bereits über eine herausragende Positionierung am Markt verfügen. Die Aktien von Celgene und Gilead Sciences haben wir bereits im Langfristdepot gehandelt. Gilead wurde wieder verkauft, nachdem es Probleme mit einem neuen Aids-Medikament gegeben hatte. Da Gilead Weltmarktführer bei AIDS-Medikamenten ist, hielten sich die Verluste in Grenzen. Diese Aktie wird ganz bestimmt irgendwann ihren Trend wieder aufnehmen. Es reicht vollkommen, wenn man sie dann wieder kauft. Eine Aktie, die sich in einem geradezu mustergültigen Aufwärtstrend befindet, ist die von Alexion. Alexion ist eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen der gesamten Branche. Dabei besetzt Alexion gewissermaßen eine Nische, denn man konzentriert sich auf sehr seltene Krankheiten, sogenannte „ultra-rare diseases“ und dabei auf Krankheitsprozesse des Immunsystems. Doch Alexion verdient auch richtig gutes Geld: Mit Medikamenten gegen seltene Blutkrankheiten. Das Medikament Soliris zur Behandlung von PNH (Erbkrankheit Paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie, wobei das Medikament die Zerstörung roter Blutkörperchen verhindert) wurde zuletzt nach den USA auch in Japan zugelassen, was dem Aktienkurs ordentlich Auftrieb verliehen hat. Die Fantasie besteht nun darin, dass Soliris auch gegen andere Blutkrankheiten eingesetzt werden könnte. Hier laufen einige Studien, die- bei positiven Ergebnissen-der Aktie nochmals zu einem Sprung verhelfen könnten.
Read More