Seltene Erden Aktien

5
3454

Seltene Erden sind seit einigen Tagen wieder in den Schlagzeilen.

„Zu den Metallen der Seltenen Erden gehören die chemischen Elemente der 3. Gruppe des Periodensystems (mit Ausnahme des Actiniums) und die Lanthanoide. Nach den Definitionen der anorganischen Nomenklatur heißt diese Gruppe chemisch ähnlicher Elemente Seltenerdmetalle.

Dies sind die Elemente Scandium (Ordnungszahl 21), Yttrium (39) und Lanthan (57) sowie die 14 auf das Lanthan folgenden Elemente, die Lanthanoide: Cer (58), Praseodym (59), Neodym (60), Promethium (61), Samarium (62), Europium (63), Gadolinium (64), Terbium (65), Dysprosium (66), Holmium (67), Erbium (68), Thulium (69), Ytterbium (70) und Lutetium (71).“ (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Metalle_der_Seltenen_Erden )

Seltene Erden werden zu 95% in China abgebaut.

Das Reich der Mitte droht nun damit, den Zugang zu diesen u.a. für die Produktion von elektronischen Geräten wie Mobiltelefonen, Laptops, Batterien für Hybridfahrzeuge usw. dringend benötigten Rohstoffen einzuschränken. Von einer Erhöhung der Exportzölle von 25% ist die Rede und sogar davon, dass ab 2015 gar keine seltenen Erden mehr aus China exportiert werden sollen. Illegale Minen sollen geschlossen oder in staatlich kontrollierte umgewandelt werden. Vor der Welthandelsorganisation WTO läuft zudem eine Klage gegen die chinesischen Exportbeschränkungen. Kein Wunder also, dass „Seltene-Erden-Aktien“ durch die Decke gehen.

Doch als Anleger steht man vor der Aufgabe, die aussichtsreichen von den durch „flinke Schreiber“ angepriesenen Werten zu selektieren. Bekanntlich ist der Rohstoffsektor eine Spielwiese für Märchenerzähler. Was wird da dem Investor nicht alles versprochen? Am Ende gibt es irgendwo ein windiges Bohrprojekt, für welches dubiose Werbeaktionen gestartet werden. Meist werden dann Präsentationen erstellt, in denen man einem „an Rohstoffen interessierten Publikum“ auf einer „Goldanlegermesse“ den Wert jener noch nicht einmal erschlossenen Rohstoffe vorrechnet. Jene sind gewöhnlich sehr schnell zu begeistern, will heißen, dass die „Goldies“ neben ein paar Gold- und Silberbarren auch gleich noch eine paar Tausender in windige Exploreraktien investieren. Die Masse macht es auch hier. Kleinvieh macht Mist. Wir kennen das zur Genüge.

Ein äußerst gut präsentiertes Seltene-Erden-Projekt war u.a. das von Tantalus Rare Earths. Die Zahlen, die die „üblichen Verdächtigen“ für den „Erfolgsfall“ berechnet hatten, sollten einen Aktienkurs-Anstieg von 100 bis 500% rechtfertigen. Anfangs sah es gar nicht so schlecht aus, der Kurs konnte zulegen. Doch urplötzlich gab es einen Wechsel des CEO, ein in „Finanz-Angelegenheiten erfahrener“ Manager übernahm das Ruder, die Aktie stürzte daraufhin ab. Das sollte genügen, um sich aus einer derartigen Aktie zu verabschieden.

Tatsächlich wurde in den darauffolgenden Wochen bekannt, dass die Finanzierung des Projekts gefährdet sei. Der Chart spricht Bände.

Andere „Seltene-Erden-Aktien“ sind u.a.

1. Molycorp aus Kalifornien gilt als das einzige Unternehmen der westlichen Welt, dass seltene Erden fördert. Angeblich möchte man die Kapazitäten erhöhen.

Trotz allem wird ein Verlust pro Aktie von 0,46 USD für das Jahr 2010 erwartet.

Anmeldung zu meinem KOSTENLOSEN Newsletter hier.

2. Die kanadische Rare Element Resources sucht ebenfalls nach den dringend benötigten Metallen. Auf dem Bear Lodge rare earths project hat man im Juni mit Bohrungen begonnen. Angeblich soll hier- wie es so schön heißt- ein gigantisches Vorkommen an seltenen Erden lagern. Ob dem so sein wird, muss abgewartet werden.

Fazit: Wer mitspielt, kann bei diesen Werten Glück oder Pech haben. „Kopf oder Zahl?“, sollte als Entscheidungshilfe für oder gegen einen Kauf genügen. Ich werde bei Aktien wie Green Mountain und Co. sowie den soliden Rohstoffaktien des Premium Dienstes bleiben.

5 KOMMENTARE

  1. Rare Element Resources geht durch die Decke!
    Vor allem seit den Gerüchten um Exportbeschränkungen seitens China.

  2. Ich bin leider nicht dabei. Beobachte die Branche aber schon seit längerem. Auch Lynas und alle anderen Aktien aus diesem Sektor sind seit einigen Monaten extrem angestiegen.

  3. antwort auf negah’s frage 25.01.11

    Stans Energy Corporation

    Kanadische Co erwirbt Jan 2010 die fruehere Soviet Selterden Mine
    „Kutessay II .die von 1966 bis 1991 80 % des russischen Selterden
    Bedarf’s deckte !! Alle Infrastruktur vorhanden.!!
    Kanadier sind weltweit top Minen Spezialisten und treiben das Unternehmen mit top management team
    zuegig voran. Ein top performer in meinem portfolio..
    Oktober 2010 fuer 0,45 Euro/Aktie gekauft .Kaufpreis heute ueber
    2 Euro und legt immer weiter zu…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT