Reckitt Benckiser vor neuen Höchstkursen?

0
1515

Es gibt zahlreiche Handelsstrategien, die an der Börse auf lange Sicht zum Erfolg führen können.

Dass man mit der Trend-Strategie langfristig gute Gewinne erzielen kann, ist unbestritten.

Trotzdem denke ich nach wie vor, dass es nichts schaden kann, wenn man nicht blindlings irgendwelchen Trends folgt und sich ebenso mit den Fundamentaldaten des jeweiligen Unternehmens beschäftigt. Leider verzichtet man auf diese Wiese jedoch auch auf die dreistelligen „Kurzfrist-Kursgewinne“ von „Luftnummern“ wie xxx. (Jeder, der  an der Börse ab und zu aktiv ist, wird sich denken können, welche „Werte“ ich damit meine…)

Eine jener Aktien, die ganz bestimmt von keinem Trendsystem (außer meinem langfristigen?!) erfasst wird, ist wohl auch die von Reckitt Benckiser.

In ein Musterdepot von „ATB Spekulativ“ (in dem ich u.a. auch Optionsscheine, Hebelzertifikate, Discount-Zertifikate usw. kaufe) hatte ich vor einigen Wochen- inmitten der Korrektur der Aktie, als ersichtlich gewesen war, dass „die Profis“ hier wieder „rein gehen*, ein Hebelzertifikat auf Reckitt aufgenommen.

(*Ja, das lässt sich nicht verheimlichen, man kann das gut erkennen…)

Es kam, wie es kommen musste; das Hebelzertifikat tauchte leider erst einmal ab, bis zu 8% sollte es ins Minus laufen.

Als Termin für einen genaueren Blick auf die Aktie von Reckitt hatte ich mir den heutigen Tag an meinem Kalender angestrichen. Auf jenem steht: „Interimsreport Reckitt“.

Wie entwickelt sich der Aktienkurs von Reckitt Benckiser heute NACH der Bekanntgabe des Reports?

Nun, die Aktie springt wieder an und liegt aktuell 5,1% im Plus.

Überzeugt hat Reckitt u.a. in den Schwellenländern. Da bereits das Management von Nestlé letzte Woche darüber berichtete, dass sich die Lage in den Schwellenländern besser als erwartet entwickele, lag es auf der Hand, dass auch Reckitt heute nicht enttäuschen sollte…

Das Reckitt-Hebelzertifikat legt aktuell natürlich überproportional zu:

reckitthebel10_22_13

Es bleibt dabei, dass ich auch „gehebelte Investments auf meine Favoriten beimische„, in geringer Dosis.

Wer zu viel des Guten inhaliert, kann sich sehr schnell einen Reizhusten einfangen…..

… denn selbstverständlich können auch „Schätzle wie Reckitt“ einbrechen, dann würde es leider gehebelt in den Börsenkeller gehen…

Reckitt ist außerdem ein Depotwert des Dividendendepots.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT