Premium Dienst: Eine erfolgreiche Depotaufnahme und ein neues Jahreshoch

0
804

Gestern hatte ich ein Discount-Zertifikat auf die Aktie von BASF in das spekulative Trend Depot aufgenommen.

Die Aktie hat ihr Ausbruchsniveau erfolgreich getestet und ist heute wieder durchgestartet (aktuell ca. 3,8% im Plus).

Der kurzfristige Abwärtstrend wurde durchbrochen. Das heute gerissene Gap könnte aber noch geschlossen werden:

Einige positive Meldungen begünstigten den heutigen  Kursgewinn:

So will BASF sein Angebot für die in künftigen Elektroautos eingesetzten Lithium-Ionen-Batterien erweitern. Dazu steigt das Unternehmen in das Geschäft mit Elektrolyten ein, wie BASF am Montag in Ludwigshafen mitteilte. Das Ziel besteht darin, die Leistungsfähigkeit und die Reichweite der Akkus zu erhöhen.

Auch haben heute die Analysten von Goldman Sachs ihr  Kursziel für die BASF-Aktie von 82,00 auf 93,00 Euro angehoben und den Titel auf der ‚Conviction Buy List‘ belassen.

Ob die BASF-Aktie tatsächlich bis auf 93 EUR steigen wird, ist ungewiss.

Aber 82 EUR kann ich mir sehr gut vorstellen.

BASF hatten wir auch Ende 2008 zu einem Kurs von 24 EUR in unser „Abgeltungssteuerdepot“ gekauft. Seitdem ist der Kurs um aktuell 166% gestiegen.

In meinem Update zur Depotaufnahme des Discounters hatte ich u.a. gestern geschrieben:

„Da die Aktie von BASF mit einem KGV von 9 nach wie vor moderat bewertet ist, sehe ich auf Sicht von 12 Monaten weiteres Aufwärtspotenzial. Trotzdem kann BASF zusammen mit dem DAX, sollte erneut Panik wegen GR, der Schuldenkrise, einem sich abschwächenden Wirtschaftswachstum in den USA usw. aufkommen, jederzeit sehr schnell auf Tauchstation gehen.

Ein Discount-Zertifikat sichert mögliche Kursverluste von Vornherein ab.“(Update im Premium Dienst vom 30.05.11)


Ein neues Mehrjahreshoch kann heute u.a. dieser Depotwert erklimmen:

Ein mustergültiges Trend-Kaufsigal generierte die Aktie im Juli letzten Jahres (siehe roter Kreis im Chart).

Die anderen Depotwerte des langfristigen Trend Depots erfahren Sie in meinem Premium Dienst.

Fazit: Man kann an den Märkten tatsächlich langfristig Gewinne erzielen, selbst in schwierigen Phasen wie der seit Anfang Mai andauernden. Dabei kann eine  weniger spekulative Strategie langfristig sogar höhere Gewinne einfahren als eine, die auf „heiße Kursraketen“ setzt.

Mein Geheimtipp: Es braucht gar keiner Geheimtipps, dafür besser einer (oder mehrerer) klarer Langfriststrategien.

Einige Lesermeinungen zum Premium Dienst habe ich hier eingefügt.

Ihre Anmeldung zu meinem Premium Dienst mit genau diesen Strategien ist HIER möglich.


 


 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT