Pfeiffer Vacuum- Darvas hätte seine Freude an der Aktie

0
971

Die Aktie von Pfeiffer Vacuum zeigt einen für deutsche Börsen recht ungewöhnlichen Kursverlauf, bewegt sie sich doch nach dem Trendmuster, das Nicolas Darvas nutze, um gut 2 Millionen USD an der Börse zu gewinnen.

Nach diesem Kursmuster bewegt sich der Kurs einige Zeit in einem definierten Zeitfenster seitwärts, um dann in die nächst höhere „Box“ aufzusteigen. Als Kaufsignal gilt der „Aufstieg“ in die höhere Box, als Verkaufssignal der Wiedereintritt in die nächst tiefere Box.

Dabei interessierte sich Darvas, der seinen Lebensunterhalt als Tänzer verdiente, im Prinzip nur für die Schlusskurse und die tägliche Handelsspanne, inerhalb der sich seine Papiere bewegten. Diese ließ er sich per FAX in das Hotel, in dem er gerade auf seinen Welttourneen übernachtete senden. Sämtliche Investments wurden durch Stoppkurse abgesichert. Trotzdem kam es vor, dass er Aktien verkaufte und wieder zurückkaufte, sobald sie sich wieder wie erwartet verhielten.

pfeiffer03_03_11
Heute bricht der Kurs nach oben in die „Box“ oberhalb der 100-Euro-Marke aus.

Doch Darvas interessierte sich ebenfalls für die Geschäfte des jeweiligen Unternehmens, war also kein ausschließlich technisch orientierter Investor, so wie wir das heute von denjenigen kennen, die sich automtischer Handelssysteme bedienen.

Die Aktie von Pfeiffer Vacuum erfüllt auch die fundamentalen Voraussetzungen für weiter steigende Kurse.

Im Jahr 2010 steigerte das Unternehmen den Umsatz um 21% auf 221,5 Mio. Euro, das EBIT sogar um 40% auf 52,9 Mio. EUR. Der Auftragseingang stieg um 39% auf 223,7 Mio. EUR

Zuletzt meldete der Vacuum-Pumpen-Spezialist (bei Turbomolekularpumpen ist Pfeiffer Weltmarktführer) Erfolge bei seiner globalen Expansion:

Zitat: „SSLAR (dpa-AFX) – Der Spezialpumpen-Hersteller Pfeiffer Vacuum Technology bleibt auf Expansionskurs und eröffnet eine Tochtergesellschaft im brasilianischen São Paulo. Mit dieser neuen Hauptniederlassung für Lateinamerika sei man nun in den schnell wachsenden BRIC-Staaten Brasilien, Russland, Indien und China mit Tochtergesellschaften vertreten, teilte die Pfeiffer Vacuum Technology AG am Montag im mittelhessischen Aßlar mit.“ (Quelle: dpa-AFX)

Nun, ich muss zugeben, dass ich beim Handel nach dieser Strategie am deutschen Markt unterm Strich bisher noch nichts gewinnen konnte und mich folglich zum größten Teil an den US-Börsen nach Aktien mit „Darvas-Mustern“ umsehe, wobei es auch hier ab und zu eins auf die Mütze gibt, besonders nach den Quartalszahlen. Das gehört eben dazu. Zu sehr werden die Aktienkurse hierzulande „von den üblichen Verdächtigen“ nach oben, aber auch nach unten getrieben- so wie zuletzt bei der Celesio-Aktie, die einen wunderschönen Ausbruch nach oben vollzogen hat, bis dann gestern wieder irgendein Analyst auf die Aktie einprügelte.

Das muss ich mir nicht antun.

Deshalb werden im Internationalen Trend Trading Depot vor allem  „US-Darvas-Aktien“ eine wichtige Rolle spielen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT