Paychecks: Eine meiner Dividenden-Perlen

2
2590

Auch wenn es angesichts eines scheinbar unaufhörlich steigenden „DAX“ wohl niemand lesen möchte:

Die meisten Anleger konzentrieren sich ausschließlich auf den „heimischen Aktienmarkt“ und sind sich sicher, dass nur dieser Weg ans Ziel führt. (Langfristig „hohe Gewinne mit Aktien“ zu erzielen.)

Leider verpassen sie deshalb auf lange Sicht ganz hervorragende Chancen. (Wenn sie denn überhaupt ein Interesse an Aktien haben.)

Dabei gibt es ganz hervorragende Werte außerhalb Deutschlands bzw. der „Euro-Zone“.

Eine der Aktien, die ich sofort in mein neues Dividendendepot aufgenommen habe, ist die Aktie von Paychecks (PAYX) gewesen.

Das US-Unternehmen bietet Dienstleistungen an, die ständig nachgefragt werden, ohne die kein Unternehmen auskommt:

Es geht u.a. um die Lohn- und Gehaltsabrechnung, die Berechnung der Lohnsteuer oder die Bezahlung der Mitarbeiter. Weiterhin bietet Paychecks Personaldienstleistungen an.

Welche Kaufargumente lieferte mir PAYX?

Da die US-Wirtschaft die Krise (im Gegensatz zur „Euro-Zone“) meiner Meinung nach schneller überwinden dürfte (eine eigene Währung ist auf diesem steinigen Weg mehr als alles Gold dieser Welt wert!) bin ich davon ausgegangen, dass auch Paychecks wieder bessere Geschäfte tätigen würde. (Auch wenn die Mehrzahl der Analysten der Aktie nichts zugetraut haben bzw. immer noch wenig zutrauen.)

PAYX zahlt seit 1993 Dividenden und hat diese immer wieder erhöht.

Waren es im Jahr 1993 noch (auf den aktuellen Aktienkurs bezogen) 0,01 US-Cent, so sind es zuletzt im Dezember 2012 bereits 0,66 US-Cent pro Aktie gewesen.

Meine Rechnung ist bislang- zumindest, was den Aktienkurs angeht, voll aufgegangen:

payx05_15_13

Die Aktie von PAYX ist seit meiner Depotaufnahme Ende Januar (umgerechnet in EUR) bis heute um 23,6% gestiegen, die Dividenden gibt es als Sahnehäubchen noch obendrauf.

Langfristig sieht der Chart von Paychecks ebenfalls sehr verheißungsvoll aus:

payxlangfrist

Paychecks: Getragen von einem Meer aus Dividenden spülte die Aktie den Investoren von 1990 bis heute eine Performance von über 9.000% in ihre Depots (die Dividenden eingerechnet).

(Darum: Wir werden den DAX langfristig schlagen!!)

Fazit:

1. Meine langfristige Dividendenstrategie wird den Dax schlagen. So lautet meine Überzeugung.

2. Um dieses Ziel zu erreichen muss man sich u.a. auch am US-Markt nach den Dividenden-Perlen umsehen. Diese „Aristokraten“ genießen bei vielen institutionellen US-Investoren einen hervorragenden Ruf und werden von jenen ständig (nach)gekauft, so dass sich diese Werte auch nach einem Crash immer wieder sehr schnell erholen.

Es warten noch viele Dividenden-Perlen auf uns.

Wer nicht gerne selbst taucht, kann sich gerne zu meinem „Dividendendepot“ bzw. „–Blog“ anmelden und erhält die Perlen in Zukunft von mir aus der Tiefe auf das silberne Tablett serviert.

Das ist ein Service, den meiner Meinung nach immer noch viel zu wenige nutzen, vielleicht, weil sie sich der gewaltigen langfristigen Chancen meiner Strategie(en) nicht bewusst sind??

(Was bei dem ganzen täglichen Affentheater der Medien in Bezug auf das Thema Aktien, DAX oder die Finanzmärkte aber auch nicht so verwunderlich ist.)

2 KOMMENTARE

  1. Tja Paychex war eine meiner ersten Aktien. Bin Ende 2000 eingestiegen und bis heute im Minus. Zum Glück habe ich sie aber behalten, dürfte vielleicht bald an die alten Höchststände heran kommen.

  2. Das sehe ich auch so. Diejenigen, die die Granaten des Neuen Marktes gekauft haben, werden im Gegensatz zu Ihnen jedoch in den meisten Fällen keine neuen Höchstkurse ihrer „Werte“ sehen??

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT