Novo Nordisk: Ausbruch gelungen, Aktie auf neuem Allzeithoch!

0
2191

Es hat sich in den letzten Tagen angekündigt, dass der Aktienkurs des weltweit führenden Spezialisten bei der Behandlung von Diabetes-Erkrankungen an einem neuen Allzeithöchstkurs „arbeitet“. Nun, „hart gearbeitet“ haben vor allem die Forscher des dänischen Pharma-Unternehmens.

Neue Medikamente warten auf ihre Zulassung. Positive Studien und die Erwartung der Zulassungen sind vor allem für das neue Hoch des Aktienkurses verantwortlich. (Allerdings kann der Kurs im Falle negativer „Zulassungsnachrichten auch wieder einbrechen, zumindest kurzfristig, denn langfristig sollte der Kurs weiter zulegen, so meine Erwartungen, die sich allerdings als falsch herausstellen könnten…)

Nun will Novo „so ganz nebenbei“ Medikamente auf den Milliarden-Markt der „Schlankheitsmittel“ bringen, wobei es so aussieht, als ob diese Wirkung „ein wenig zufällig erzielt“ worden sein könnte. Über den allgemeinen Schlankheitswahn kann man geteilter Meinung sein. Es steht jedoch fest, dass das Übergewicht einige Krankheiten begünstigen kann, so eben auch eine Form der „Zuckerkrankheit“.

Novo Nordisk würde also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn man einer möglichen Ursache von Diabetes, der „Fettleibigkeit“, auf die Pelle rückt.

Das Potenzial der neuen Wirkstoffe scheint gigantisch zu sein. Man blicke sich einmal am Hotelpool der All-inclusive-Anbieter um. (Nicht umsonst ist die Aktie von Novo Nordisk meine „Urlaubsaktie“ des letzten Jahres gewesen, siehe meinen Tagebucheintrag hier*.)

(Meine „Urlaubsaktie 2014“ gibt es hier)

Rein „charttechnisch“ ist Novo Nordisk ein wunderbares „Paradebeispiel“, wie Miss Börse uns immer wieder verunsichern will:

novo09_10_14

Letzte Woche schien es noch so, also ob der Aktienkurs immer wieder an einem neuen Allzeithoch scheitern würde und deshalb recht bald „nach unten durchstarten“ sollte. Am vergangenen Freitag sollte sogar so etwas wie „Verkaufsdruck“ aufkommen.

Mit anderen Worten: Die „zittrigen Hände“ wurden erst einmal aus der Aktie geschüttelt, bevor es im Anschluss (mit einigem Zögern) wieder hinauf auf das „Ich-weiß-gar-nicht-wievielte-neue-Allzeithoch“ hinauf gehen sollte. Miss Börse hat also wieder einmal ganze Arbeit geleistet.

Wir sind nach wie vor in Novo Nordisk investiert, die Aktie befindet sich derzeit in zwei Musterdepots.

Demnächst werde ich meine Premium-Dienste vereinfachen und zu mehr Wert verhelfen.

Zu den Neuerungen werde ich demnächst einen kostenlosen Newsletter versenden.

Anmeldungen zum kostenlosen Newsletter HIER.

Ja, weniger kann mehr Wert sein, vor allem, wenn man Werte hält, die wie Novo Nordisk von einem neuen Allzeithoch zum nächsten laufen.

Angabe nach §34 WPHG:

Ich bin Langfristinvestor und selbstverständlich halte ich auch noch Aktien von Novo Nordisk, wobei ich bereits einen Teilverkauf vorgenommen habe, so dass diese Position NIE WIEDER ein „Verlust-Investment“ darstellen kann, selbst dann nicht, wenn die Aktie auf NULL fallen würde.

Wie immer stellt dieser Tagebucheintrag KEINE Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Aktien sind kreuzgefährlich, was meine Tagebucheinträge ja immer wieder belegen!!

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT