Nestlé auf neuem Allzeithoch

0
2002

Wer den Mut hatte, die Aktie von Nestlé im März 2009 zu kaufen, der kann heute auf mehr als 100% Kursgewinn blicken und zusätzlich 6,80 EUR an gezahlter Dividende.

Wer in Nestlé „im Rahmen“ des Ende 2008 aufgelegten „Abgeltungssteuerdepots“ investiert hat, liegt heute +83,3% vorn, die Dividenden hat es noch als Sahnehäubchen „obendrauf“ gegeben.

Das heute veröffentlichte Ergebnis habe ich mit großer Spannung erwartet. Im Premium Dienst hatte ich am Sonntag noch geschrieben: „Am Donnerstag stehen die neuesten Quartalszahlen von Nestlé auf dem Kalender. Es dürfte sehr spannend werden, ob es dem Nahrungsmittelriesen gelungen ist, den zu erwartenden schwächeren Umsatz in Europa sowie die höheren Rohstoffkosten durch höhere Umsätze in den Schwellenländern auszugleichen.“

Nun, die Schweizer haben heute nicht enttäuscht- im Gegenteil:

Tatsächlich konnte Nestlé in der Region Asien, Ozeanien und Afrika zweistellig wachsen, selbst in Nord- und Südamerika konnte der Nahrungsmittelriese ein Plus von 6,4% melden. Wie erwartet liegt Europa mit „nur“ +2,6% hinten.

Im Gegensatz zu Danone, die „wegen Europa“ ihre Jahresprognose kassierten, bestätigte Nestlé seine Jahresprognose. Immerhin peilt man ein organisches Wachstum von fünf bis sechs Prozent an.

Bei den das Ergebnis belastenden Rohstoffkosten erwartet das Management eine Entspannung. Nun, der starke Schweizer Franken hat auch sein Gutes; Rohstoffe lassen sich mit einer „harten“ Währung „billiger“ einkaufen. Das Beipsiel Nestlé zeigt immer wieder sehr eindrucksvoll, dass ein Unternehmen auch ohne den Euro nicht nur überleben, sondern sogar immer weiter wachsen kann.

(Wie lange lassen wir uns das Euro-Märchen noch vorlesen, in dem erzählt wird, dass nur der Euro unser globales Überleben garantieren könne?)

Die Aktie von Nestlé gilt als eine der „langweiligsten“.

Nun, nach einem Blick auf den Langfristchart gelangt man wohl zu einer anderen Überzeugung:

Inklusive der Dividenden stehen seit 1989 ca. 1079% Gewinn zu Buche- nicht schlecht. Nestlé ist sicherlich eine der Aktien, die- wie gestern geschrieben- „einen gewissen Inflationsschutz“ bieten könnten. Nestlé-Aktien werden wohl nicht wertlos verfallen, denke ich.

Viele der anderen gibt es u.a. HIER.

 

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT