LinkedIn (LKND): Eine neue Bewertungsblase?

0
1081

Lange wurde dasIPO von LinkedIn (LKND, http://www.linkedin.com/) erwartet, heute feierte die Aktie des sozialen US-Netzwerks nun ihr Börsendebüt.

Das Wort „feiern“ ist jedoch deutlich untertrieben, man kann durchaus schreiben: Die Investoren waren blind vor Euphorie und billigten dem Unternehmen eine Bewertung zu, die es so seit der großen Internetblase noch nicht wieder gegeben hat:

LinkedIn verkaufte 7,84 Millionen Aktien zu 45 USD je Anteilsschein. Damit ist das Unternehmen an der Börse mit 4,23 Milliarden USD bewertet, was dem 275-fachen Nettogewinn des Jahres 2010 entspricht. Um diese Bewertung zu rechtfertigen, müssten 275 Jahre vergehen,  sollte sich das Gewinn-Wachstum des Unternehmens nicht gewaltig beschleunigen (wovon jedoch auszugehen ist).

Doch diese irrwitzige Bewertung sollte noch nicht das Ende der Fahnenstange darstellen, die Aktie steigt aktuell (17.00 Uhr) weiter auf 84,52 USD!!! Damit verdoppelte sich der Waaaahnsinn nochmals innerhalb von 24 Stunden!

Also da fehlen mir die Worte und ich habe bereits die große Internetblase und Neuer Markt Blase persönlich miterlebt.

Nun ist es schon wieder soweit und der Verstand der Börsianer hat erneut komplett ausgesetzt.

Demnächst werden Facebook, Twitter oder Groupon an der Börse erwartet. Vor einigen Tagen war bereits die chinesische Renren (RENN) an die Börse gegangen und ähnlich wie heute LinkedIn gefeiert worden. Mittlerweile ist die Aktie jedoch bereits wieder deutlich zurückgekommen.

Dabei liegt das Gute an den US-Börsen eigentlich so nah, zumindest wenn man (indirekt) in ein chinesisches Social Network investieren möchte.

So gehört das Twitter-ähnliche chinesische soziale Netzwerk Weibo zu Sina (SINA), einem  seit 2000 an den US-Börsen gelisteten Unternehmen aus China.

In China soll es insgesamt derzeit ca. 457 Millionen Internetuser geben.

Weibo hat nach eigenen Angaben 140 Millionen registrierte Nutzer. Im Februar waren es nur 40 Millionen.

Bis zum Jahresende will Sina 200 Millionen Weibo-Nutzer gewinnen.

Hierfür muss man die Werbeausgaben erhöhen, was auf den Gewinn drücken dürfte. Aus diesem Grund fiel die Aktie auch nach der Veröffentlichung der letzten Quartalszahlen massiv. Nun könnte sich jedoch eine Einstiegsgelegenheit ergeben, sollte die Aktie ihren Trend wieder aufnehmen.

Sina Weibo selbst wurde im Jahr 2009 ins Leben gerufen. Dabei stützte man sich zunächst auf die populärsten Internetblogger, aber auch auf bekannte Schauspieler, Sportler, Geschäftsleute oder Schriftsteller, die auf Weibo bloggten. Millionen junger Chinesen sind seidem dem Ruf ihrer Elite gefolgt und schreiben sich seitdem ihre Finger wund.

Das Potenzial für Sina und Co ist also gigantisch, vor allem vor dem Hintergrund, dass ausländischen Unternehmen der Zugang zum Internetreich der Mitte von den Herrschenden verwehrt ist.

Sina und Co. besitzen also quasi eine monopolartige Stellung, müssen sich jedoch ebenfalls an die Vorgaben der Herrschenden halten.

Die Aktie von Sina selbst wollte jahrelang nicht so richtig durchstarten. Erst im letzten Jahr wurde sie von meinen Trendsystem erfasst und taucht seitdem regelmäßig auf meinem Radar auf.

Die Aktie folgt einem typischen Muster von Trendaktien: Nach einer langen Seitwärtsbewegung folgt oftmals ein jahrelanger Aufwärtstrend.

Diese Aktie hatte ich meinen ITT-Leser(innen) als Favorit für 2011 vorgestellt:


Geschrieben hatte ich u.a.: „Interessant ist bei Xing, dass Burda ca. 25% der Aktien von Xing hält und sich nur 42% der Papiere im Streubesitz befinden. Es wäre nur allzu logisch, wenn sich der Mediengigant Burda Xing irgendwann einverleiben würde. Die Xing-Aktie befindet sich in einem mustergültigen Aufwärtstrend, der eine Trendfortsetzung sehr wahrscheinlich macht, es sei denn Goldmann Sachs veröffentlichen eine negative Studie….
Der aktuelle Kurs liegt bei ca. 37,74€ nachbörslich.“ (ITT Update vom 04.01.11)

XING (WKN: XNG888) ist seitdem von 37,74 auf aktuell 56,78 EUR „ganz ordentlich“ gestiegen.

Weitere Trendaktien vom Kaliber einer Sina oder Xing gibt es in meinem Dienst „Das Internationale Trend Trading Depot“ (ITT), zu dem Sie sich sehr gerne HIER anmelden können.

 

 


Angabe nach &34 WPHG: Folgende Werte, die in diesem Eintragerwähnt werden, halte ich: SINA.

Dieser Beitrag stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Für eventuelle Verluste wird keine Haftung übernommen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT