Gilead auf neuem Allzeithoch!

0
1670

Mit Biotechnologie-Aktien haben wir in diesem Jahr sehr positive Erfahrungen gemacht. (u.a. BB Biotech in ATB Spekulativ)

Auf die Chance z.B. in Celgene hatte ich auch hier in meinem Blog anfangs des Jahres hingewiesen und mich ein wenig weit aus meinem Fenster gelehnt, als ich sinngemäß schrieb, dass man mit Celgene womöglich höhere Gewinne als in der Aktie von Apple würde erzielen können, da Celgene bereits in der Vergangenheit besser als Apple gelaufen sei, auch wenn man keine Äpfel mit Birnen vergleichen könne…

Nach wie vor analysiere ich vor allem Langfrist-Charts und leite aus jenen meine Schlüsse ab…

… Wenn dann auch noch die „Fundamentals“ stimmen, schlage ich zu oder bleibe- wie bei CELG- investiert, auch wenn ich immer wieder Teilverkäufe durchführe, denn was nützen einem hohe Buchgewinne, wenn sich diese womöglich im nächsten Crash wieder in Luft auflösen?

Sehr gut läuft es aktuell bei „unserer“ Gilead-Aktie. Heute steigt sie erneut auf ein neues Allzeithoch. Was sind die Gründe? Und sollte man jetzt noch in die Aktie einsteigen? Nun, der weltweit führende Hersteller von AIDS-Medikamenten gibt bekannt, dass die FDA (die Zulassungsbehörde in den USA u.a. für Medikamente) Sovaldi (Sofosbuvir) für die Behandlung von chronischer Hepatitis C zulässt, an einer Erkrankung also, an der alleine in den USA ca. vier Millionen Menschen leiden dürften. Wenn man die Zahlen global hochrechnet, dürften es dazu beitragen, die Gewinne von Gilead in den kommenden Jahren weiter nach oben zu katapultieren.

Toll, denn genau darauf hatte ich spekuliert, als ich vor einigen Wochen ein Hebelzertifikat in das spekulative Depot aufgenommen hatte und die Aktie erneut in das langfristige Trend Depot.

Geschrieben hatte ich u.a.: „Eine faire Bewertung zu ermitteln, ist für Wachstums-Aktien wie Gilead schwierig. Analysten schätzen, dass Gilead sein Ergebnis je Aktie im kommenden Jahr um 53% steigern könnte. Das KGV für 2014 liegt aktuell bei 22. Somit wäre, sollten die Schätzungen „umgesetzt werden“, für den Aktienkurs noch jede Menge Platz nach oben. Trotzdem ist Gilead derzeit die spekulativste Aktie im langfristigen Trend Depot, zumal es bei neuen Medikamenten jederzeit zu Rückschlägen kommen kann. Da Gilead mittlerweile jedoch Milliarden-GEWINNE!! einfährt, dürften eventuelle Rückschläge langfristig kaum von großer Bedeutung sein oder gar die Existenz des Unternehmens gefährden. Erhalten neue Medikamente hingegen eine Zulassung, dann könnten die Gewinne des Pharma-Unternehmens noch weiter steigen und die Aktie wäre auf dem aktuellen Kursniveau fast noch ein Schnäppchen. Hinzu kommt, dass Investoren aktuell wieder bereit sind, bei ihren Investments ein höheres Risiko einzugehen. Von mittlerweile teils astronomischen Bewertungen wie wir sie derzeit bei Facebook, Twitter, Tesla, Amazon oder selbst bei Visa erleben, ist Gilead im Vergleich noch relativ weit entfernt…“

Doch mit diesen „Zahlenspielen“, die immer auch auf den Schätzungen der Analysten basieren, sollte man es meiner Meinung nach nicht übertreiben, sonst gehen einem womöglich die schönsten Gewinne durch die Lappen…?? Es hätte allerdings genauso zu einer Ablehnung des neuen potenziellen Blockbuster-Medikaments (Umsatz im Milliardenbereich) von Gilead kommen können. Dann wäre der Aktienkurs mit ziemlicher Sicherheit kurzfristig eingebrochen…

gileadvsnasdaq

Na ja, man kann nicht nur Pech haben…. … manche Trends setzen sich fort…

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT