Geburtstag der „Vereinigten Schulden von Europa“! Die Euro-Rettung wird teuer- einige der besten Aktien werden billiger!

Geburtstag der „Vereinigten Schulden von Europa“! Die Euro-Rettung wird teuer- einige der besten Aktien werden billiger!

Chancen nutzen!?

Das BVG hat die Teilnahme Deutschlands am ESM gebilligt!

Allerdings gibt es Auflagen: So muss die Bundesregierung sicherstellen, dass die Haftung Deutschlands auf 190 Mrd. EUR begrenzt bleibt. Zahlungen, die darüber hinausgehen, müssen vom Bundestag genehmigt werden.

Der DAX steigt daraufhin.

Meine Meinung:

Allerdings glaube ich nicht, dass die 190 Mrd. EUR zur Rettung des Euros ausreichen werden?! Aktuell scheint niemand nachzudenken, die Party ist im Gange! Dass  der deutsche Bundestag dann, wenn es erneut sein muss, wieder neue Milliarden für die Rettung des Euros beschließen wird, dürfte wohl sicher sein?!

Fazit: Die Rettung des Euros wird fortgesetzt, koste es, was es wolle.

Der Kater danach kann kommen, muss es aber nicht, schließlich ist jede Menge Geld im Umlauf, das angelegt werden muss bzw. zum Zocken zur Verfügung steht.

Der Trend ist nun der, dass solide Werte wie Nestlé, BAT, Ph. Morris, Altria (heute ex-Dividende!) und Co verkauft werden und sich alle u.a. auf die Bankaktien und andere zyklische Werte stürzen.

Dabei wird übersehen, dass sich die Weltwirtschaft deutlich abkühlt und die Gewinne dieser Unternehmen eher zurückgehen als weiter steigen werden.

Doch viele der „Zykliker-Aktien“ haben bereits stark korrigiert und könnten nun tatsächlich wieder steigen, selbst wenn deren Gewinne nochmals einbrechen sollten.

Andere Werte sind bereits deutlich eingebrochen und werden womöglich noch weiter fallen. Hier könnten sich in den kommenden Monaten neue Chancen ergeben.

Ich denke z.B. an die Aktie von Burberry, die alleine gestern 22% einbrach:

Der britische Modekonzern meldet eine einbrechende Nachfrage aus China.

In den letzten Monaten wurden diejenigen Unternehmen kritisch gesehen, die „zu abhängig von Europa“ sind. Gesucht waren hingegen diejenigen, die sehr stark in Asien wachsen.

Fazit: Europa schwächelt, China nun ebenfalls.

Sobald diese neue Krise in den Kursen der Aktien der entspr. Unternehmen eingepreist sein wird, werden sich hier ganz hervorragende Chancen ergeben.

Bei Burberry werde ich mich auf die Lauer legen und die Aktie heute auf meine Beobachtungsliste setzen. Bei ca. 800 GBP werde ich eine Position definitiv kaufen.

Da der Euro nun wieder steigt, müssen wir viele Werte (wie eben z.B. Altria) nun neu einschätzen.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.