Fossil auf neuem Allzeithoch

0
1091

Nun bin ich ja kein Freund antizyklischer Wetten nach dem Motto: „Kaufe unten, verkaufe oben!“

Ausnahmen scheinen jedoch die Regel zu bestätigen:

Auf die vermeintliche antizyklische Chance in der Aktie von Fossil hatte ich an dieser Stelle Anfang des Jahres hingewiesen.

Siehe u.a.: http://www.aktientagebuchblog.de/fossil-bleibt-interessant.html

Wie hat sich der Aktienkurs von FOSL seitdem entwickelt?

Nun, die Aktie von Fossil ist seit Januar bis heute um 68,5% gestiegen, der DAX ca. 20% (Sorry, aber ich verfolge den DAX nicht mehr mit wirklichem Interesse. Für mich ist der DAX eine Spielwiese der großen Zocker, mit denen ich nicht mithalten kann.) Auf alle Fälle liegt der hochgelobte DAX aktuell im Vergleich zu FOSL hinten (roter Chart unten).

Na ja, derartige Vergleiche hinken, zugeben, besteht doch der DAX (wie jeder weiß) aus 30 Werten, ok. Trotzdem würde ein Portfolio aus 30 Werten vom Kaliber einer Fossil unterm Strich auch besser performt haben als der DAX, wenn auch nicht 68%.

Langfristig ist es jedoch- denke ich- ziemlich eindeutig, dass man mit Werten wie FOSL besser als mit dem DAX unterweges ist:

Auch Ross Stores kann heute ein neues Allzeithoch erklimmen:

Unsere vor einigen Wochen gekauften Optionen auf ROST starten wieder in den dreistelligen Gewinnbereich durch.

Aber auch das Langfristdepot, das aus eher gemächlichen Langfristwerten besteht, kann die Indizes schlagen und erklimmt aktuell ein neues Allzeithoch:

Fazit: Was ich schreibe, hat seit 2006 auch in der Praxis tatsächlich funktioniert.

Wie hoch werden wohl auf lange Sicht die Gewinne sein, wenn man auf Werte wie FOSL oder ROST  immer wieder Optionen kauft?

Nun wünsche ich allen Lesern und Leserinnen meines Blogs ein schönes Osterfest.

Mal sehen, welche Eier uns Miss Börse demnächst ins Nest legen wird.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT