Exportweltmeister Deutschland ade, der Euro tut weh!?

0
1268

Nun ist es amtlich: Deutschland fällt im Kampf um den Titel als Exportweltmeister von Rang zwei auf Rang drei zurück. Im Jahr 2009 hatte die deutsche Wirtschaft den Titel an China verloren. Rang eins belegte 2011 demnach China, Rang zwei die USA.

Die FTD konstatiert heute: „Die deutsche Ausfuhrwirtschaft leidet heftig unter der Schuldenkrise im Euro-Raum. 2011 war Deutschland erneut nur der weltweit drittgrößte Warenexporteur – nach China und den USA. Das geht aus exklusiven Berechnungen des Ifo-Instituts für die FTD hervor. Deutschland wurde kurz vor Jahresende noch von Amerikas Exporteuren abgefangen. Dies sei „ganz klar eine Folge des Nachfrageeinbruchs in der Euro-Zone“, sagte Steffen Elstner, Forscher am Ifo-Institut.

Die Entwicklung ist ein herber Dämpfer für die umjubelte deutsche Exportindustrie: Sie zeigt, wie abhängig Deutschlands Wirtschaft trotz wachsender Schwellenlandanteile nach wie vor von den europäischen Absatzmärkten ist. Rund 60 Prozent der deutschen Ausfuhren gehen in die EU.“ (Quelle und weitere Informationen: http://www.ftd.de/politik/international/:ausfuhren-euro-krise-peinigt-deutsche-exporteure/70007536.html

Somit leidet auch Deutschland unter dem „gefährlichsten und unnötigsten Experiment der Wirtschaftsgeschichte“ (Zitat Dr. Jens Erhardt, einer der erfolgreichsten Fondsmanager und Vermögensverwalter Deutschlands), das Europa nun endgültig in die Krise gestürzt hat.

Sollte in Europa nun wirklich gespart werden, dann würde die rezessive Krise Europas wohl gerade erst begonnen haben??

Langsam, aber sicher scheint nun auch meine Strategie aufzugehen. In den letzten Jahren hatte ich US-Aktien übergewichtet.

Das langfristige Trend Depot kann heute- nicht zuletzt wegen dieser Strategie– ein neues Allzeithoch erklimmen.

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT