Do you baidu?

0
1031

Ein Hebelzertifikat auf die Aktie des chinesischen Suchmaschinenanbieters Baidu ist eine der letzten Depotaufnahmen in ATB Spekulativ gewesen. In meinem eigenen Trendstärke-Modell ist die Baidu-Aktie zuletzt „aufgetaucht“.

Gestern hat Baidu nach Börsenschluss in den USA sehr gute Quartalszahlen präsentiert.

Die Chinesen investieren kräftig in das mobile Internet. Auf diese Weise sollte Baidu auch in den kommenden Jahren ein überdurchschnittlich hohes Wachstum an den Tag legen.

Vielleicht wird ja ausgerechnet Apple mit seinen neuen bunten „Smarties“ und einer möglichen Kooperation mit China Mobile Baidu ein wenig Schützenhilfe leisten; scheinen die Chinesen doch auf eher preiswertere Mobiltelefone zu stehen. (Also lieber Mr Cook: „Please make your smarties cheaper.“)

Dann könnte man sich wohl auch fernab der chinesichen Großstädte, dort wo es noch immer gar kein Festnetz gibt und wo die Nutzer demzufolge nur auf ein mobiles Internet werden zugreifen können,  immer öfter fragen:

„Do you baidu? Have you already baidued this?“

In den letzten Jahren konnte der Gigant aus dem Reich der Mitte sein Ergebnis pro Aktie im Durchschnitt um 70% steigern. Analysten erwarten, dass in den kommenden Jahren „nur noch“ 25% drin sein werden. Diese reduzierten Schätzungen eröffnen uns- denke ich- aber auch eine Spekulation darauf, dass die Investitionen Baidus- z.B. in das mobile Internet- genügend Raum für positive Gewinn-Überraschungen bieten werden.

Die Aktie von Baidu ist gerade dabei, aus ihrer kurzfristigen Konsolidierunsbewegung nach oben auszubrechen.

baiduhebel

Das Baidu-Hebelzertifikat scheint sich zu „entwickeln“.

Fazit: Der Kauf von trendstarken Werten funktioniert in der aktuellen Börsenphase wieder ausgezeichnet.

Zuletzt haben wir in den Sommermonaten allerdings eine eher schwache Entwicklung, gerade bei „größeren Werten“ wie z.B. Nasdaq-Aktien erlebt.

Man kann es nicht erzwingen und muss auch ab und zu außen vor bleiben können, wenn sich die Fehlsignale mehren. Wird ersichtlich, dass eine Handels-Strategie wieder sehr gute Ergebnisse liefert, kann man seine Positionen nach genau dieser Strategie wieder ausbauen.

Die „Beimischung“ z.B. von Hebel-Zertifikaten oder Optionsscheinen möchte ich beibehalten, beabsichtige aber nicht, es damit zu übertreiben. Der Hebel wirkt eben logischerweise in beide Richtungen. Aktuell beschäftige ich mich deshalb auch mit effizienten Ausstiegsstrategien.

Wichtig: Wie IMMER ist mein Tagebucheintrag nicht als Handlungsempfehlung gedacht, sondern lediglich als „Tagesmeinung“ zu verstehen. Das Marktumfeld kann sich jederzeit ändern…

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT