Die Spannung steigt

0
712

Es ist fast wie im Hochsommer: Da scheint sich etwas zusammenzubrauen.

Trotz negativer Konjunkturdaten, die es sich nicht lohnt, auseinanderzunehmen, wollen die Märkte nicht einbrechen wie sie das in den letzten Monaten seit dem Flash-Crash in den USA getan haben.

Auch setzt der BUND-Future seine Korrektur fort, während der DAX noch nicht weiter ansteigt.

Das Gold ist bereits nach oben ausgebrochen, zumindest in USD. Das Silber, das dem Gold bisher hinterhergelaufen ist, könnte schon in den kommenden Tagen ein neues Allzeithoch erklimmen.

Aber auch die Leader, die z.B. den Nasdaq in den letzten Monaten gebremst haben, stehen vor dem Sprung nach oben (wie bereits gestern geschrieben).

Apple setzt wie ein Tiger zum Sprung an. Die niedrigen Umsätze passen wiederum nicht zum Szenario eines dynamischen Ausbruchs. Gut zu erkennen ist der Käuferstreik im August. Alle haben abgewartet, keiner wusste wie es weitergehen könnte, double dip oder nicht? Nun wechselte die Farbe in grün. Positiv.

iPhone Banner

Typische US-Fondsaktien wie HP, Intel oder Cisco zeigten sich in den letzten Tagen wieder etwas stärker. Das spräche dafür, dass die Institutionellen langsam und unbemerkt Positionen aufbauen könnten.

Fazit: Das könnte sehr spannend werden. Morgen ist „Hexen-Sabatt“, so dass nächste Woche eine Entscheidung erzwungen werden könnte. Weiterhin sind nach wie vor alle pessimistisch, das Sentiment passt also auch.
Song of the day

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT