An der Kapitalerhöhung von Porsche teilnehmen?

0
1003

Nun, zu diesem Thema habe ich in der letzten Wochenübersicht des Premium-Dienstes und im Premium-Blog bereits einige Seiten geschrieben. Im Premium-Blog hatte ich den Verkauf empfohlen, als der Kurs noch deutlich über 55 € notierte.

Was man aktuell tun könnte, dürfte aus den folgenden Insiderdaten hervorgehen. Oder sollten sich diejenigen, die es wissen müssten täuschen?

1. „Directors‘-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. —————————————————————————
Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Dr. Piëch Vorname: Hans Michel
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan
Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft
Bezeichnung des Finanzinstruments: Bezugsrecht ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A1KRRB1 Geschäftsart: Verkauf Datum: 04.04.2011 Kurs/Preis: 5,77 Währung: EUR Stückzahl: 12500 Gesamtvolumen: 72130,44 Ort: XETRA“

2. „Directors‘-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. —————————————————————————

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Dr. Piëch Vorname: Hans Michel
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan
Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Bezugsrecht ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A1KRRB1 Geschäftsart: Verkauf Datum: 01.04.2011 Kurs/Preis: 5,70 Währung: EUR Stückzahl: 240000 Gesamtvolumen: 1368188,94 Ort: XETRA“

3. „Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors‘-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich. —————————————————————————

Angaben zum Mitteilungspflichtigen Name: Dr. Piëch Vorname: Hans Michel
Funktion: Verwaltungs- oder Aufsichtsorgan
Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Bezugsrecht ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A1KRRB1 Geschäftsart: Verkauf Datum: 31.03.2011 Kurs/Preis: 6,27 Währung: EUR Stückzahl: 374050 Gesamtvolumen: 2345570,65 Ort: Stuttgart, Berlin, XETRA“ (Quelle: dpa-afx)

Fazit: Diejenigen, die es wissen müssten, verkaufen ihre Bezugsrechte in großem Stil. Wenn das kein Signal ist?!

(Aber vielleicht gibt es ja auch andere Gründe für diese Entscheidungen, sicher wird man an Stelle der Vorzugsaktien lieber die Stammaktien kaufen, damit man weiterhin das Sagen hat?)

Zumindest konnte man die Bezugsrechte heute zu einem höheren Kurs als Herr Dr. Piëch verkaufen, was kein Wunder ist, denn wer sollte jetzt auch noch welche verkaufen wollen??

Wie dem auch sei, es muss befürchtet werden, dass der zukünftige Weltkonzern wohl in seiner zukünftigen gigantischen neuen Größe dann noch mehr Autos  „am Markt vorbei“ produzieren könnte. An günstigere Preise glaube ich da nicht. Das V steht zumindest, was die Verkaufspreise in Deutschland angeht, schon lange nicht mehr für Volk(snah), was natürlich im wahrsten Sinne des Wortes klein geschrieben wird-  in 38436 volfsburg.

Alles in allem sind das keine rosigen  Aussichten und das nicht nur, weil die Benzinpreise im Stundentakt steigen wie einige Aktienkurse. Nach der Fusion werde ich auf alle Fälle meine (dann vielleicht in VW-Aktien zu tauschenden) MAN-Papiere wie aktuell Herr Dr. Piech seine Porsche-Bezugsrechte sofort auf den Markt werfen. Das Kapitel „Deutsche Autoaktien“ wird dann für mich beendet sein, es sei denn, Porsche würde das wahrscheinlich Sinnvollste tun, nämlich seinen 50,7%igen Anteil an VW-Aktien  auf den Markt zu schmeißen so wie Herr P. seine Porsche-Bezugsrechte in den letzten Tagen, nicht mit VW zu fusionieren und weiterhin aufregende Autos zu bauen, die sich von den eher biederen Piëch-Modellen unterscheiden.

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. In dem Fall würde die Porsche-Aktie nämlich ganz schnell über 100€ steigen oder gar 1000 wie die „Gaga-Aktie“ im heißen Börsenherbst des Jahres 2008.

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT