Altria startet wieder durch

0
3323

Wenn man im aktuellen, von Fahnenstangencharts geprägten Marktumfeld „noch“ Werte kaufen möchte, dann meiner Meinung nach jene, die bereits eine Korrekturbewegung absolviert haben und die weiterhin beste Aussichten besitzen.

Fündig geworden bin ich Anfang Januar erneut in der Aktie von Altria. (Ich hatte hier über die Chance berichtet.)

Heute meldet das Unternehmen gute Zahlen, die Aktie kann sich im schwachen Marktumfeld behaupten.

Zu Altria gehören die Beteiligungen an Philip Morris und an dem Bierkonzern SABMiller.

Alleine der Chart von SABMiller ist eine Augenweide:

sabmiller01_31_13

Trotzdem hält mich diese zuletzt ausgebildete Fahnenstange im Chart vom Kauf der Aktie ab, an der ich ja bereits indirekt über meine Altria-Anteile investiert bin und somit vom weiteren Kursanstieg des Bierkonzerns profitiere.

Da Altria auf dem Kursniveau von ca. 23,50-23,70 EUR eine Dividendenrendite von über 6% bot, stand einem Kauf nichts im Wege. Selbst die Kursverluste durch den im Vergleich zum Euro gefallenen USD sind auf diese Weise noch verkraftbar.

Der Kurs der Altria-Aktie befindet sich (Chart in USD) wieder im Aufwind:

altria01_31_13

Fazit: Nach fast vier Jahren steigender Kurse wird es nun immer schwieriger, noch Gewinne an den Märkten zu erzielen. Gefährlich ist für mich die Tatsache, dass nun alle optimistisch sind, dass die Kurse weiter steigen werden. Vor allem diejenigen, die Ende 2008 am pessimistischsten waren, überschlagen sich geradezu mit täglichen Euphoriemeldungen…

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT