Allzeithochs made by Draghi

0
2488

Was für ein Wahnsinn: Die EZB „druckt“ 1,2 Billionen EUR!

Dass das Geld, das in Kredite fließen soll, an den Aktienmärkten und nicht in der „realen Wirtschaft“ landen wird, dürfte ziemlich sicher sein. Zu hoffen bleibt, dass es nicht nochmals die Preise der Rohstoffe nach oben katapultiert…

Wie dem auch sei, heute darf trotzdem gefeiert werden, weil

– Wir dem EUR-System misstraut haben und 2008, als niemand Aktien kaufen wollte (und danach, u.a. im Anfang 2013 gestarteten „Dividendendepot“), vor allem US-Aktien, Aktien aus Großbritannien, der Schweiz, Dänemark oder Schweden gekauft haben. Mit der Ausnahme der Schweden sind auf diese Weise zusätzlich zu den Kursgewinnen noch Währungsgewinne angefallen. Den Wert unseres sauer verdienten Euro-Geldes haben wir auf diese Weise mehr als erhalten.

– Wir uns auf eher „langweilige Qualitätsaktien“ konzentriert haben, die uns trotzdem überdurchschnittlich hohe Gewinne bescheren sollten, da eben kein „Großanleger“ an ihnen vorbei kommt.

– Wir die ausgezahlten Dividenden (auf das 2008 eingesetzte Kapital aktuell bereits bis 30% p.a.!) reinvestiert haben, so dass der „Zinseszinseffekt“ jetzt zu wirken beginnt…

– Heute alle Depots einschließlich des vorletzte Woche neu gestarteten „ITT“ heute ein neues Allzeithoch erklommen haben.

„Grandios daneben liegen“ sollte ich bis jetzt mit meiner Prognose Ende 2008, die da lautete: „Der EUR wird im Verhältnis zum USD die Parität erreichen, ein USD wird einen EUR kosten!“

Nun, heute hat der EUR schon einmal die 1,11 getestet. Sollte sich der aktuelle Sturzflug der „Gemeinschaftswährung“ fortsetzen, dann könnte meine Prognose mit ein wenig Verspätung doch noch eintreffen…

„Eingetroffen“ ist meine Prognose, dass sich die USA zuerst von den Auswirkungen der Finanzkrise erholen werden und Europa sehr viel länger benötigen wird, da das starre EUR-System dies leider verhindert.

… Doch es ist nicht wichtig, „an der Börse Recht zu bekommen“, wichtig ist es, dass man beständig Gewinne erzielt, ohne allzu hohe Risiken einzugehen. Die Börse gleicht eher einem Marathonlauf als einem 100-Meter-Sprint.

divdepot01_23_15

Der Marathonlauf: Das „Dividendendepot (Teil des Premium Dienstes): +39,49% seit Mitte Januar 2013 bei aktuell 8.000 EUR Cash können sich bereits sehen lassen.

Es gilt: Im Laufe der Jahre sinken meine Risiken, wenn ich lediglich meine Gewinne und Dividenden-Erträge reinvestiere und immer Cash halte, um im Falle eines Crashs billig kaufen oder nachkaufen zu können…

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT