Alexion auf neuem Allzeithoch!

0
4447

Es geht Schlag auf Schlag: Die Erholung der Börsen ist ausreichend, um einige „unserer Werte“ auf neue Allzeithöchstkurse zu befördern.

Alexion gehört heute dazu. Den folgenden Text hatte ich am 24. September geschrieben:

Die folgenden Zeilen hatte ich meinen Lesern von ATB Spekulativ am Donnerstag geschrieben:

In einer meiner Lieblingssendungen Stern TV lief gestern ein sehr bewegender Beitrag über eine äußerst seltene Krankheit:

PNH (paroxysmale nächtliche Hämoglobinurie).

Erkrankt an dieser dubiosen und heimtückischen Krankheit war Melanie Riegel aus der berühmten Haribo-Familie (Haribo=Hans Riegel Bonn). PNH ist eine Genmutation, bei der das Immunsystem eigene Blutzellen zerstört. Da sie zum Zeitpunkt ihrer Erkrankung noch sehr jung gewesen war (unter 20), konnte sie durch eine Knochenmark-Spende ihres Bruders geheilt werden- anders als eine ebenfalls in die Sendung eingeladene Frau, deren Leid mit Ende 40 lediglich durch die Verabreichung entsprechender Medikamente gelindert werden kann. Eine Heilung von PNH ist für sie nach dem aktuellen Stand der Medizin leider nicht möglich…

Die Kosten für EINE Behandlung:

„Der Preis für eine Infusionsflasche (300 mg) liegt bei mehr 5.000 Euro. Bei PNH beträgt die Erhaltungsdosis 900 mg Eculizumab in Abständen von etwa 14 Tagen.“

(Quelle: http://flexikon.doccheck.com/de/Eculizumab#Therapiekosten)

900 mg für 14 Tage= 3×5000 EUR, für einen Monat: 6×5000 EUR= 30.000 EUR pro Monat!!

Pro Jahr belaufen sich die Kosten pro Patient demzufolge auf sagenhafte 360.000 EUR!!

alexion10_23_14

Alexion: +50.000% Kursgewinn innerhalb von 14 Jahren. Der Grund: Die Medikamente Alexions (u.a. Soliris) gegen PNH sind so teuer, dass das Unternehmen genügend finanzielle Mittel einnimmt, die man in die Forschung investieren kann. Für mich ist Alexion zudem sogar ein Übernahmekandidat.

Sollten die Märkte „irgendwann einbrechen wie zuletzt 2008/09“, dann dürfte eine Übernahme nur eine Frage der Zeit sein…

Zudem soll Soliris nun auch zur Behandlung anderer Krankheiten eingesetzt werden können.

Entsprechende Zulassungsverfahren laufen und sorgen für weitere Kursfantasie…

(Einen sehr guten Beitrag zu Soliris von Alexion finden Sie hier:

http://www.pharma-zeitung.de/soliris-erzielte-signifikant-verbesserte-behandlun.5738.php)

Derzeit konsolidiert der Aktienkurs von Alexion jedoch weiterhin seitwärts. Trotz der gestrigen sehr starken Gegenbewegung ändert sich an diesem kurzfristigen Trend (noch) nichts.“ (ATB Spekulativ vom 25.09.14)

Heute meldet Alexion sehr gute Zahlen. Die Aktie steigt auf ein neues Allzeithoch.

Schade, dass das Trend-System letzte Woche aus allen Werten ausgestiegen ist und wir nun nicht mehr mit von der Partie sind.

Fazit: Auch Trendsysteme sind nicht der Weisheit letzter Schluss!? Die „besten Aktien der Welt“ schlichtweg zu halten, evtl. Teilverkäufe zu tätigen, erscheint mir die sinnvollere Strategie zu sein?…

Zum Glück sind wir in allen anderen Depots investiert geblieben und haben sogar zugekauft, als die Panik letzte Woche am größten gewesen ist.

 

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT