+2000%: Wie findet man die besten Aktien?

0
1185

Auf den Bilderbuch- Chart von Nichols hatte ich hier im Blog vor einigen Tagen hingewiesen.

Wie finde ich diese Aktien, die relativ konstant steigen- und das über viele Jahre hinweg, mitunter auch Jahrzehnte hinweg?

Nun, ich scanne jeden Samstag alle weltweit wichtigen Indizes bzw. die Aktien, die jenen derzeit angehören.

Als Ergebnis werden mir diejenigen Werte angezeigt, die meinen Langfrist- Kriterien entsprechen.

Im Anschluss analysiere ich- wenn der Langfrist- Chart mir zeigt, dass es sich lohnen könnte– deren Fundamentaldaten auf diversen frei zugänglichen Seiten bzw. werfe einen Blick in die Bilanzen, die man mitunter auf den Internetseiten jener Unternehmen abrufen kann.

Am Ende bleibt ab und zu eine Aktie übrig, die ich noch nicht auf meinem Radar habe. (Wie eben zuletzt im Juni Nichols PLC.)

Über die Jahre bzw. Jahrzehnte hinweg kommt auf diese Weise ein ansehnlicher Pool ganz hervorragender Werte zusammen, aus dem man sich immer wieder „bedienen“ kann.

Auch diese Aktie unten habe ich auf diese Weise vor einigen Jahren „entdeckt“, habe sie aber (leider??) erst letzte Woche meinen Lesern und Leserinnen in „ATB Spekulativ“ vorgestellt und geschrieben, dass „eine Aufnahme in das Musterdepot sehr wahrscheinlich ist“.

aktie09_03_13

+2000% seit dem Jahr 2000. Dieses Unternehmen macht mehr richtig als falsch und ist in einem Wachstums- Markt tätig. Es ist Kein Technologie- Unternehmen. Das Geschäft des Unternehmens ist völlig unspektakulär und eher langweilig für Spekulanten, die den schnellen Gewinn anstreben.

Nun, ich bin ehrlich gesagt Kein Freund von Muster- Depots und der weitverbreiteten „Mode“, dass Leser diese Muster- Depots nachbilden sollten.

Viel wichtiger ist es doch, selbst entscheiden zu können bzw. es im Laufe der Jahre zu lernen, wie ein Depot ausshehen könnte, welche Werte zu diesem „passen“ und welche nicht.

(Der Lernprozess kann oft schmerzlich sein kann, doch jeder Sprung ins kalte Wasser lässte einen zunächst zurückschrecken).

Fazit: Auch in Zukunft werde ich mich wöchentlich auf die Suche begeben und werde immer wieder fündig werden.

Die Ergebnisse erhalten zuerst meine Premium- Leser(innen) und eines Tages auch die Leser(innen) des Blogs. Ich denke, dass alle langfristig profitieren werden.

Nachteil: Wie schon geschrieben, muss jeder selbst entscheiden, welche Werte zu ihm/ihr passen. Und fast alle auf diese Weise vorgestellten Werte sind eher unspektakulär, wenig spannend eben…

Mit kurzfristigen Spekulationen will ich nicht (mehr) dienen- auch wenn das mehr Leser(innen) bringt. (Weniger kann mitunter auch mehr sein…)

 

 

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT